Meine Stadt: Die fünf Lieblingsorte von Sabine Neugebauer

Meine Stadt : Die fünf Lieblingsorte von Sabine Neugebauer

Sie kommt aus dem Bereich Marketing und Werbung. Die dort erworbenen Kenntnisse waren später für Sabine Neugebauer sehr hilfreich, denn 1991 wechselte sie zu einem damaligen Kunden in die Immobilienbranche und machte fortan das, was sie am besten kann: den Verkauf und die Vermietung von Wohnimmobilien. Mit ihrer Freundin und Partnerin Sandra Gillhausen wagte die gelernte Kommunikationswirtin 2006 schließlich den Schritt in die Selbstständigkeit. Das Geschäft lief gut - und darauf wurde auch das Fernsehen aufmerksam.

"Als 2007 der Anruf kam, dachte ich zuerst, die wollten nur irgendwelche Infos", sagt Sabine Neugebauer. Stattdessen folgte eine Einladung zur Produktionsfirma nach Köln für ein TV-Casting. "Gesucht wurde eine echte Maklerin für eine Art Doku." Sabine Neugebauer war eine von acht Kandidaten - und sie wurde genommen. Seitdem ist die 46-Jährige regelmäßig in der Sendung "Mieten, Kaufen, Wohnen" auf Vox zu sehen, wenn es darum geht - dem Düsseldorfer Klischee entsprechend - teure Häuser an den Mann oder die Frau zu bringen. Ihre fünf Lieblingsorte in Düsseldorf:

An der Nordstraße findet die Maklerin ideale Einkaufsbedingungen. Foto: Endermann, Andreas (end)

Pempelfort Ein Zwölf-Stunden-Tag sei für Sabine Neugebauer keine Seltenheit, da trifft es sich gut, dass ihr Büro an der Cordobastraße nur einen Katzensprung entfernt von ihrer Wohnung liegt - womit quasi schon der erste ihrer fünf Lieblingsorte genannt ist: Pempelfort bezeichnet die Immobilienmaklerin als "ihren Kiez". "Hier wohne und arbeite ich. Alles ist sehr unkompliziert, man hat viele Kneipen, Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten - etwa an der Nordstraße - direkt vor der Haustür und kann auch mal spontan rausgehen, ohne sich verabreden zu müssen."

Frische Luft tankt Neugebauer am Löricker Sandstrand. Foto: w. gabriel

Löricker Sandstrand Wenn Sabine Neugebauer abschalten will, macht sie mit ihrem Hund Meli einen Abstecher zum Löricker Sandstrand. "Hier gibt es herrliche Abschnitte, wo Meli herumtollen kann, und man trifft immer andere nette Hundebesitzer."

Nach der Arbeit macht sie gerne einen Abstecher ins Pebbles. Foto: a.bretz

St. Lambertus Ein Kontrapunkt für den stressigen Job ist für die 46-Jährige St. Lambertus in der Altstadt. "Das habe ich erst kürzlich bei einer Nachtwächter-Wanderung durch die Altstadt so richtig für mich entdeckt. Die Atmosphäre ist sehr berührend."

In St. Lambertus kann sie abschalten und Kraft tanken. Foto: a.endermann (2)

Pebbles Doch natürlich weiß Sabine Neugebauer auch zu feiern. Ein beliebtes Ziel ist für sie die After-Work-Party imPebbles am Hyatt. "Sehr schick, sehr chillig, mit einem tollen Blick über den Medienhafen. Die Musik ist in der Regel auch gut. Einfach eine tolle Abwechslung."

Olio Und wenn sie nicht gerade in der Arena bei einem Fußballspiel der Fortuna ist ("Ich bin schon mit meinem Papa zu Spielen ins Rheinstadion gegangen"), trifft man die Maklerin womöglich zusammen mit Ehemann Thorsten Brütsch (seit genau einem Jahr) im Olio an der Schirmerstraße. "Diesen Laden liebe ich seit vielen Jahren, das war schon früher so, als er noch mit drei Tischen an der Pfalzstraße lag. Dort gibt es eine sehr kreative Küche, nette Weine und ein bunt gemischtes Publikum. Und draußen zu sitzen, ist auch ein Traum." Marc Ingel

(RP)