1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Aufnahmestudio: Der Pri-Pra-Chor singt ein kräftiges La-La-La

Aufnahmestudio : Der Pri-Pra-Chor singt ein kräftiges La-La-La

So ein bisschen La-la-la, das kann doch wohl jeder. Lächerlich, dieser Refrain. Da hat Pamela Falcon aberden Raum noch nicht betreten und mal kurz ein paar Profi-Tipps gegeben. "Durch die Nase atmen, das befeuchtet die Stimmbänder. Die Konsonanten bitte betonen. Und laut singen", sagt der Vocal-Coach aus New York mit Wohnsitz in Düsseldorf. Puh.

So ein bisschen La-la-la, das kann doch wohl jeder. Lächerlich, dieser Refrain. Da hat Pamela Falcon aber den Raum noch nicht betreten und mal kurz ein paar Profi-Tipps gegeben. "Durch die Nase atmen, das befeuchtet die Stimmbänder. Die Konsonanten bitte betonen. Und laut singen", sagt der Vocal-Coach aus New York mit Wohnsitz in Düsseldorf. Puh.

Und das alles für ein bisschen La-la-la? Na klar, soll doch ein richtig toller Chor-Refrain werden, der da gestern im Tonstudio von Dieter Falk eingesungen wurde. Zum ersten Mal traf sich der "Pri-Pa-Chor", der Chor des Prinzenpaares. Das stellen in der nächsten Session bekanntlich zwei Radio- und Fernsehmoderatoren, Claudia Monreal und Christian Zeelen.

Nach einer spontanen Idee auf der Großen Kirmes gründeten sie einen Chor, der ebenfalls zum großen Teil aus Medien-Leuten besteht. Und so kamen am Dienstag für die Rheinische Post Anke Kronemeyer, für den Express Nathalia Riahi und für die Bild-Zeitung Christine Wolff zusammen, unterstützt vom CC-Pressesprecher Hans-Peter Suchand,dem Kabarettisten Manes Meckenstock sowie den Profi-Sängern Pamela Falcon und Mars Saibert.

Eine Stunde lang sangen sie immer wieder La-la-La, trinken wir mit Dir ein Altbier und riefen immer wieder lautstark "Hey". "Das muss klingen, wie in der Südkurve", ermunterte Dieter Falk die Gruppe zu immer lauteren Gesängen. Am Ende dann ein ebenso lautes "Helau" - selbst die Amerikanerin Pamela konnte nach der Stunde Training das Wort aussprechen - und alles war im Kasten.

Jetzt wird der Chorgesang mit dem Prinzenpaar-Lied gemischt, dann wird die CD gepresst - und fertig ist das Pri-Pra-Lied mit dem Pri-Pra-Chor. Der Text des Liedes stammt vom Prinzenpaar und ihrem Kollegen Martin Heyer von Antenne Düsseldorf, Dieter Falk hat es komponiert ("Ist mir beim Joggen eingefallen"), und zum Einsingen hatten sich die zukünftigen Majestäten bereits im Studio getroffen. Premiere ist die Prinzenpaarkürung am 14. November in der Rheinterrasse.

Ab dann wird die CD - auf der noch ein zweites Lied aus alten Musik-Zeiten von Christian Zeelen zu hören ist - offiziell verkauft. Der Erlös geht an Lichtblicke. Auch Falk hat auf sein Honorar verzichtet, so dass auch er an den Verein spendet. Ob der Pri-Pra-Chor jemals öffentlich auftritt, steht in den jecken Sternen.

(RP)