Stars der Woche Der Einsatz der Düsseldorfer Suppenretterin

Düsseldorf · Eigentlich läuft es im Leben doch immer auf eine Frage hinaus: Und, wie war ich? Wir sagen es Ihnen und vergeben Sternchen für die Düsseldorfer Gesellschaft. Jede Woche Samstag.

 Jürgen Becker.

Jürgen Becker.

Foto: Hans-Juergen Bauer (hjba)

Gudrun Hock: Geht es nach der SPD-Bürgermeisterin, dann soll Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) die Suppe beim insolventen Fertigessen-Hersteller Zamek auslöffeln und helfen, weil die Eigentümer früher mal Fortuna gesponsert haben — aus Dankbarkeit quasi. Tütensuppenhersteller mit Steuergeldern retten? Noch alle Suppentassen im Schrank?
Sterne: 2

Martin Krug: Sie kennen den Mann nicht? Kein Wunder — warum auch? Aufgefallen ist der PR-Manager eigentlich nur als Partner von ... oder als Ex von... Nämlich von Veronica Ferres — mit der war er sogar verheiratet. Und dann tauchte er in Schicki-Micki-Fachblättern neben einer Blondine auf, die in sachkundigen Kreisen als Ex von Oliver Kahn bekannt ist. Jetzt hat er in einem Prozess gegen Verona Pooth die Medien beschimpft. Ohne die jedoch — siehe oben!
Sterne: -

Jürgen Becker: Der Mann ist mindestens so kölsch wie der Dom, fährt aber einfach mal beim Düsseldorfer Rosenmontagszug mit. Eine nette Aktion, die im Trend der jecken Session liegt: Noch nie haben Düsseldorfer und Kölner so viel zusammen gefeiert. Gemein nur für die Büttenredner in beiden Städten — wenn das so weiter geht, ziehen die alten Witze über die Feindesstädte bald nicht mehr.
Sterne: 4

Günther Beelitz: Der neue Schauspielintendant hat erst einmal angekündigt, was er nicht spielen lassen will: Noch mehr leichte Muse wie das "Weiße Rössl", immerhin eines der wenigen Stücke, die in der letzten Zeit viele Zuschauer gezogen haben. Wir freuen uns über die markigen Worte zum Auftakt — und wir sind umso mehr gespannt, mit welchen Stücken Beelitz die Düsseldorfer begeistern will.

Sterne: 3

(arl/ho/tb)