Düsseldorf In: Das sind die Fußball-Helden der Netzwerker

Düsseldorf In : Das sind die Fußball-Helden der Netzwerker

Die Weltmeisterschaft ist in greifbarer Nähe. Klar, dass die Kicker auch die über 400 Gäste beim Netzwerker-Gipfel Düsseldorf In im Kesselhaus beschäftigten. CDU-Politikerin Angela Erwin setzt ganz auf Manuel Neuer: "Es ist seine Willensstärke, die mich fasziniert.

Es ist sehr gut, dass er dabei ist." Erwins Mutter Hille war ebenfalls dabei auf dem Areal Böhler. "Thomas Müller ist der Mann der Stunde", meinte sie. "Weil er leidenschaftlich spielt und dafür kämpft, ein gutes Ergebnis zu erbringen, und er ist so sympathisch."

Auch Rechtsanwalt Alexander Schröder-Frerkes (Bird & Bird) setzt auf Müller, "weil er so ein urwüchsiger Bayer ist, so authentisch". Ähnlich sieht es Jürgen Siebert, Partner bei Kienbaum: "Müller ist ein super Talent und hat sogar noch Entwicklungspotenzial." Erstmals dabei DEG-Rekordspieler Daniel Kreutzer, der übrigens Toni Kroos richtig klasse findet. "Der ist ein Gewinnertyp und macht wenig Fehler. Er spielt konstant und ist auf dem Boden geblieben." Hajo Riesenbeck (Manager und engagiert beim Freundeskreis Komödie) setzt auf Mesut Özil. "Ich finde ihn interessant." Außerdem verriet er: "Wir haben den gleichen Friseur in der Düsseldorfer Altstadt, meines Wissens lässt er ihn sogar nach London einfliegen." Erstmals bei Düsseldorf In waren als Partner dabei Holger te Heesen mit ABC-Logistik sowie Sylke Mokrus mit Protection One, Marktführer bei der 24-Stunden-Fernüberwachung. Sie meint: "Abgesehen von allen deutschen Spielern freue ich mich auf Ronaldo. Er ist sehr interessant und auch sozial engagiert. Top." Konkrete Fußballer hat KG-Regenbogen-Chef Andreas Mauska nicht im Visier, aber er freut sich auf das Public Viewing. "Wir werden sogar ein Straßenfest in Ludenberg veranstalten." Gerd Röpke setzt voll auf Torwart Manuel Neuer, auch wenn der über Monate verletzt ausgefallen war. Röpke plant sogar ein WM-Sushi. Angemeldet waren auch Just-Spices-Gründer Florian Falk und "Mr. Düsseldorf" Timo Beck. Brigitte Göttling, Präsidentin des Landesarbeitsgerichtes, stand auf der Gästeliste sowie Chateau-Rikx-Inhaber Michael Quellhorst und Peter Stindt, Leiter Firmenkunden bei der Santander Bank. Die Terrasse war auch wieder geöffnet, und Caterer Georg W. Broich servierte Weißwurstsalat, Steaks vom Grill und Mousse au Chocolat mit karamellisierten Erdnüssen und Karamellsauce.

Brigitte Pavetic

(RP)
Mehr von RP ONLINE