1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Roncalli: Clown Baldrian macht Station in der RP-Kantine

Roncalli : Clown Baldrian macht Station in der RP-Kantine

Wenn es darum geht, ein wenig zur Ruhe zu kommen, dann ist er genau der richtige Mann: Thomas Leuenberger, der als Clown Baldrian im Circus Roncalli auftritt. Exklusiv für die Rheinische Post Mediengruppe trat er im Rahmen der internen Veranstaltungsreihe "Auszeit" in der neuen Verladehalle der Druckerei in Heerdt auf. 200 RP-Mitarbeiter folgten der Einladung von Geschäftsführung und Kommunikationsteam - einige von ihnen wurden sogar in Baldrians Show eingebunden. So verdrehte der Künstler dem Leiter des Unternehmen-Controllings, Gerhard List, im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf. Baldrian forderte List auf, seinen Kopf in eine Mühle zu stecken, um den Kopf gleich neunmal durch selbige zu drehen. "Das ist eine Entschleunigungs-Therapie", sagte Baldrian, bei dem der Name auch in seiner besonnenen Ausdrucksweise Programm ist. Als Schweizer verstand er es, die Mitarbeiter während seines halbstündigen Auftritts zu entschleunigen – getreu seiner Lebensdevise "Wer langsamer lebt, ist später damit fertig". Höhepunkt der Show war der Besuch seiner Assistentin Gisela, ein Flugobjekt aus zwölf silbernen Ballons, das der Künstler durch die Verladehalle der Druckerei navigierte. "Der Besuch hat mir sehr viel Spaß gemacht", sagte Baldrian. "Die Zuschauer haben toll mitgemacht."

Wenn es darum geht, ein wenig zur Ruhe zu kommen, dann ist er genau der richtige Mann: Thomas Leuenberger, der als Clown Baldrian im Circus Roncalli auftritt. Exklusiv für die Rheinische Post Mediengruppe trat er im Rahmen der internen Veranstaltungsreihe "Auszeit" in der neuen Verladehalle der Druckerei in Heerdt auf. 200 RP-Mitarbeiter folgten der Einladung von Geschäftsführung und Kommunikationsteam - einige von ihnen wurden sogar in Baldrians Show eingebunden. So verdrehte der Künstler dem Leiter des Unternehmen-Controllings, Gerhard List, im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf. Baldrian forderte List auf, seinen Kopf in eine Mühle zu stecken, um den Kopf gleich neunmal durch selbige zu drehen. "Das ist eine Entschleunigungs-Therapie", sagte Baldrian, bei dem der Name auch in seiner besonnenen Ausdrucksweise Programm ist. Als Schweizer verstand er es, die Mitarbeiter während seines halbstündigen Auftritts zu entschleunigen – getreu seiner Lebensdevise "Wer langsamer lebt, ist später damit fertig". Höhepunkt der Show war der Besuch seiner Assistentin Gisela, ein Flugobjekt aus zwölf silbernen Ballons, das der Künstler durch die Verladehalle der Druckerei navigierte. "Der Besuch hat mir sehr viel Spaß gemacht", sagte Baldrian. "Die Zuschauer haben toll mitgemacht."

Der Circus Roncalli gastiert noch bis Sonntag im Rheinpark am Robert-Lehr-Ufer. Vorstellungszeiten sind heute und morgen um 15 und 20 Uhr sowie am Sonntag um 14 und 18 Uhr. Tickets unter www.westticket.de und unter der Telefonnummer 0211 274 000 sowie täglich ab 10 Uhr an der Zirkuskasse.

(RP)