Showtanzgruppe "Gold Fire": Casting für das Cheerleading-Team

Showtanzgruppe "Gold Fire" : Casting für das Cheerleading-Team

Es gab zusammengepresste Zähne und kurzfristig zu schmerzhaften Grimassen verzogene Gesichter. Besonders bei Dehnübungen wie einem Spagat war das Zischen der durch geschlossene Zahnreihen eingezogenen Luft zu hören. Es gab aber auch lautes Lachen, jede Menge Spaß und glückliche Kandidatinnen.

Diese Gefühlsachterbahn durchlebten die acht jungen Frauen, die sich dem Casting der Düsseldorfer Showtanztruppe "Gold Fire" gestellt hatten. "Cheerleading ist ein Mannschaftssport mit festen Trainingszeiten und regelmäßigen Wettkämpfen in Form von Auftritten. Da muss man schon Disziplin, Leistungsbereitschaft und Leidenschaft an den Tag legen", erläutert Henry Sprenger. Er ist Leiter der Fire Agency, also der Agentur, die für "Gold Fire" die Auftritte organisiert. "Man muss gelenkig sein, und tänzerische Erfahrung ist von Vorteil", stellte Castingteilnehmerin Marina Joumeroua (17) fest. Gut, dass sie vor dem Casting schon ein bisschen Hip-Hop getanzt hat.

Sie stellte sich der Jury - wie die weiteren sieben Frauen zwischen 13 und 20 Jahren. Diese hielt nach neuen Gold-Fire-Tänzerinnen nach den Kriterien Erscheinungsbild, Ausstrahlung, tänzerisches Talent und Technik Ausschau. Dafür waren Claus Vogel (Veranstalter der Rollnacht Düsseldorf), Alexandra de Bruné (Modedesignerin) und Judith Holzapfel (Tanzpädagogin, Ballettlehrerin, Choreografin) zuständig. Mit kritischem Blick verfolgte die Jury jede Bewegung, beurteilte gymnastische, rhythmische und Dehnfähigkeiten, prüfte Lernwilligkeit und Einsatzbereitschaft. Die Gold-Fire-Trainerinnen Viola von Hoesslin und Alina-Francesca Maldera übten erste Choreografien aus den Showtänzen ein. Immerhin müssen 13 Choreografien auf 44 Musiktitel sitzen, wenn man in der Showtanztruppe dabei ist. Und etwas Selbstbewusstsein und -vertrauen ist ebenfalls nötig, tritt Gold Fire doch auch in Stadien auf, in denen 60.000 Zuschauer sitzen.

"Ich bin optimistisch. Wir werden einige Mädchen bei den Gold-Fire-Auftritten bei der Rollnacht wiedersehen", sagte Vogel. Und die Expertin für Erscheinungsbild und Ausstrahlung de Bruné ergänzte: "Alle Castingteilnehmerinnen haben Potenzial."

(tino)