1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Carlsplatz in Düsseldorf lädt zur langen Markttafel

Lange Markttafel in Düsseldorf : Auf ein Gläschen und einen Flammkuchen zum Carlsplatz

Am Samstag lud der Carlsplatz bereits zum dritten Mal unter dem Titel „Die lange Markttafel“ zu seinem Sommerfest ein. Außer dem gewohnt vielfältigen kulinarischen Angebot des Carlsplatzes, konnten sich die Besucher über ein buntes Programm freuen.

Vier Jahre ist es her, dass sich der Carlsplatz personell und in seiner Außendarstellung neu aufgestellt hat. Die Etablierung eines jährlichen Sommerfestes war eine Folge davon. „Wir wollen mit unseren Kunden ein Fest feiern und dabei die Chance nutzen, mit ihnen in Kontakt zu treten“, erklärte Geschäftsführer Heiner Röckrath mit seiner Kollegin, der Kaffee-Reich-Chefin Ursula Wiedenlübbert. Dafür hat sich jeder Stand kleine Besonderheiten oder bestimme Rabattaktionen einfallen lassen, um den neugierigen Besuchern des Festes etwas bieten zu können. Darüber hinaus wurde das Fest von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet.

Die Clown Company war den ganzen Tag über auf dem Carlsplatz unterwegs und unterhielt mit Jonglage, Seifenblasen und Stelzen. Auch der Magier Magic Sander mischte sich unter die Besucher und zeigte verblüffende Kartentricks, während Schnellzeichner Fredo in kürzester Zeit Porträts malte. Für die musikalische Untermalung sorgte DJ Kate Boss sowie die Auftritte des Düsseldorfer Musikers Enkelson und des Chors der Bürgerstiftung.

  • Wochenmarkt in Düsseldorf : Carlsplatz plant weitere Überdachung
  • Düsseldorf : Auftakt für die Carlsplatz-Führung
  • Düsseldorf : Carlsplatz: Lidl will Filiale 2019 eröffnen
  • Carlstadt : Musik "to go" auf dem Carlsplatz
  • Fotos : Sommerfest
  • Meerbusch : Tausende Besucher beim Sonnenblumensonntag

Über besonders viele Besucher freute sich der japanisch-chinesische Imbiss Furusato, der gerade erst den Marktstand von Dave Hänsel übernommen hat. Die offizielle Eröffnung des Ladens ist zwar erst am 2. Juli, doch für das Sommerfest bot das Familienunternehmen bereits Köstlichkeiten aus der japanischen und chinesischen Küche an.

Kulinarisch etwas klassischer gingen es Jürgen und Natalia an, die sich mit einem Flammkuchen stärkten. „Wir sind sehr häufig und sehr gerne hier auf dem Carlsplatz“, erzählten die beiden. „Wir wussten im Vorfeld zwar nichts von dem Fest, haben dann aber gesehen wie viel hier los ist und sind geblieben.“