Karneval: Campino-Kluft im Haus des Karnevals

Karneval: Campino-Kluft im Haus des Karnevals

Am Samstag steigt die Nacht der Museen, und das Haus des

Karnevals an der Zollstraße wartet mit einem prominenten Ausstellungsstück auf: In einer der gläsernen Vitrine hängt an einer Puppe das Kostüm, mit dem Campino,

Frontman und Sänger der Toten Hosen, das Publikum beim diesjährigen Düsseldorfer Rosenmontagszug am 12. Februar überraschte. Der Sänger gab sein komplettes Outfit mit blauer Lederjacke und langen gelben Fransen her.

Erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden am Samstag auch viele historische Exponate wie seltene Präsidentenketten, Karnevalsorden aus der Zeit von 1894 bis 1901 sowie ein

  • Rosenmontagszug in Düsseldorf : Kamelle, Campino und der kurbelnde Kanzlerkandidat
  • "Das ist geschmacklos" : Karnevalsorden mit Kölschglas provoziert Ärger

Druck mit Karikaturen zeitgenössischer Karnevalspersönlichkeiten aus dem Jahre 1842.

Zur Nacht der Museen ist das Haus des Karnevals von 19 bis 1 Uhr nachts geöffnet. Ab 20 Uhr spielt die Show-Big-Band Swinging Funfares. Gegen 22 Uhr singt Heinz Hülshoff seine Stimmungslieder im Haus des Karnevals.

(bpa)