Gastronomie: Burger-Restaurant eröffnet mit Party

Gastronomie : Burger-Restaurant eröffnet mit Party

Auch wenn die aktiven Jahre des Fußball-Profis Thomas Allofs schon ein paar Tage zurückliegen, befindet sich der Mann immer noch in einem bemerkenswerten Ernährungs- und Kräftigungszustand.

Auch wenn die aktiven Jahre des Fußball-Profis Thomas Allofs schon ein paar Tage zurückliegen, befindet sich der Mann immer noch in einem bemerkenswerten Ernährungs- und Kräftigungszustand.

Den setzte der ehemalige Nationalspieler (54) gestern Abend kurzfristig aufs Spiel, weil er die Eröffnungsparty des neuen Burger-Restaurants "Butch Becker" an der Klosterstraße 24 besuchte. Neben Allofs probierten auch Gerrit Haaß (Stilwerk) , Peter Kapfer (Schlösser) und Bastian Falkenroth (U - Das Restaurant) die Burger, die Geschäftsführer Eldad Schönfeld und Koch Christopher Schlechter ihren Gästen präsentierten.

Schönfeld war 2004 kulinarisch in Erscheinung getreten, als er der erste Franchise-Partner der Kette "Vapiano" in Düsseldorf und Krefeld wurde. Acht Jahre später startete er eine Weltreise - unter anderem, um seinen Traum vom perfekten Burger Wirklichkeit werden zu lassen. Und so suchte und fand er den Australier Chris Schlechter, der mit dem Traum schon einen Schritt weiter war, sich das nötige Wissen und die darausfolgenden im positiven Sinne verrückten Ideen angeeignet hatte. An der Klosterstraße lassen die beiden nun 16 Burger servieren, in deren Zentrum niederrheinisches Rindfleisch, Pulled-Pork, Lamm oder Lachs liegt.

(hdf)
Mehr von RP ONLINE