1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Kleiderbörse: Bürgerstiftung sucht noch schicke Hüte

Kleiderbörse : Bürgerstiftung sucht noch schicke Hüte

Das schwarz-weiße Dior-Kleid ist kaum getragen, sieht elegant aus und hat ungefähr 2000 Euro neu gekostet. Am Samstag, 27. September, kann es jemand für 298 Euro kaufen und damit gleich noch etwas für einen guten Zweck tun.

Zum fünften Mal organisiert die Bürgerstiftung Düsseldorf eine Kleiderbörse im Stilwerk (10-18 Uhr) und hofft, dass viele Kunden und Kundinnen kommen und kaufen. "Wir haben enorm viele Kleiderspenden von ganz vielen Düsseldorfern bekommen", sagt Yvonne Dahl, die diese Börse mit anderen Ehrenamtlichen organisiert. Zurzeit werden alle Spenden im Sammellager im Fashion House sortiert. Darunter sind Kleider, Mäntel, Jacken, Blazer, Schuhe von Tods, Prada oder Bally. Die meisten Kleiderspenden sind getragen. "Sie müssen aber gut erhalten und vor allem gereinigt sein", so Dahl.

Es gibt aber auch Fehlkäufe, die von Düsseldorferinnen dann für die Kleiderbörse gespendet werden. In diesem Jahr sind zum Beispiel schicke Belstaff-Lederjacken in Größe 36/38 dabei, die noch nagelneu sind. Es gibt auch zahlreiche Accessoires, aber eben noch zu wenig Hüte. "Die könnten wir noch gebrauchen", so Dahl. Sie und ihre Mitstreiterinnen sind ja schließlich daran interessiert, den Umsatz zu erhöhen. "Und einen Hut nehmen viele noch mal zusätzlich mit", hat sie beobachtet.

  • Stefan Schulze-Hausmann rief den Deutschen Nachhaltigkeitspreis
    Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf : „Die Messe ist noch nicht gelesen“
  • Nach Schlaganfall vor drei Jahren : Wie Fortunas Stadion-DJ sein Leben umkrempelte
  • Neues Schlösser Quartier: Stephanie Gilles  ist
    Event-Location in Düsseldorfs Altstadt : Neustart für das Schlösser-Quartier
  • Menschen tanzen in einem Club: NRW
    Feiern, Fußball, Schule, Masken : Diese Corona-Regeln sollen in NRW gelten
  • Ein Aushang bei einem IT-Dienstleister informiert
    Corona-Pandemie in NRW : Land kündigt 3G-Kontrollen am Arbeitsplatz an
  • Die Zahl der Verdachtsfälle auf die
    Düsseldorf und Kleve betroffen : Nach erstem Omikron-Fall in NRW - Zahl der Verdachtsfälle steigt

Im vergangenen Jahr kamen 50 000 Euro zusammen, die an die Krebsberatungsgesellschaft der Bürgerstiftung weitergeben wurden.

Alle Kleiderspenden werden von den Ehrenamtlern je nach Stadtteil abgeholt. Sie sind telefonisch erreichbar unter: 01573-7316020 (Linksrheinisch mit Meerbusch), 01573-7316021 (nördliche Stadtteile), 01573-7316023 (Mitte), 01573-7316022 (Süden, Hamm, Flehe).

(ak)