Büdchentag 2019 in Düsseldorf: Krimskrams und Wasserpfeifen in Flingern

Büdchen in Düsseldorf : Krimskrams und Wasserpfeifen in Flingern

Von außen wirkt der Kiosk von Rafat Juoki ein wenig antiquiert, dafür wartet das Büdchen von innen mit einem außergewöhnlichen Sortiment auf.

Kopieren, Faxen und Telefonkarten – wer sich von außen das Angebot von Rafat Juokis Kiosk durchliest, könnte meinen, er habe sich im Jahrzehnt geirrt. Doch das ändert sich, sobald man das Büdchen an der Dorotheenstraße betritt. Dort findet man zwar keinen Kopierer, dafür aber allerhand kuriosen Krimskrams. So verkauft der gebürtige Iraker ferngesteuerte Autos, mehrere ein Meter große Spielpuppen  oder auch diverse Wasserpistolen. Für die älteren Kunden gibt es dagegen eine große Auswahl an Wasserpfeifen und den passenden Tabak. „Am besten verkaufen sich aber Zigaretten und Bier“, erzählt er. Ein Punkt, in dem sich sein Büdchen wenig von der Konkurrenz unterscheidet.

Vor rund vier Jahren hat Rafat Juoki mit seiner Familie den Kiosk übernommen. Zuvor war er lange Zeit selbst Mitarbeiter in einem Büdchen, wollte sich dann aber selbstständig machen. Inzwischen besitzt er sogar einen zweiten Laden in Derendorf. Ob da noch mehr hinzukommt? „Mal sehen“, sagt diplomatisch und lächelt.

Sonntag sei der beste Tag erzählt er, denn dann haben die konkurrierenden Supermärkte geschlossen. Wie bei vielen seiner Kollegen schätzt auch Rafat Juoki vor allem den täglichen Kontakt mit seinen Kunden. Man kennt sich, wie es so schön heißt. Und das beweist Juoki prompt, als eine Kundin seinen Laden betritt, der er ihr sofort einen Kaffee auf den Tresen stellt. „Die Leute kaufen immer dasselbe“, erzählt er lächelnd.

Manche davon bleiben auch noch gerne etwas länger in seinem Kiosk, weshalb er eigens eine kleine Theke zum Hinsetzen eingerichtet hat. Ein Angebot, das in Supermärkten in der Regel nicht zu finden ist.

Mehr von RP ONLINE