Leseratten: Bücherbummel-Party bei Droste

Leseratten : Bücherbummel-Party bei Droste

Anlässlich des Bücherbummels an der Kö lud der Droste Verlag zu einem Empfang an seinem Stand mit der Nummer 27 ein. Gut 100 Branchenvertreter versammelten sich bei fast tropischen Temperaturen zu einem Glas Sekt und Häppchen.

Die Top-Seller des Verlages lagen fein drapiert auf den Tischen ringsum. Verlagschef Jürgen Kron gab einen Überblick: Dietmar Schönhoffs Werk "Mit Beuys durch Düsseldorf" sei vielversprechend. Lutz E. Dreesbach schrieb über "Die guten Dinge" - damit sind Manufakturen in ganz NRW gemeint. Jens Prüss nähert sich Düsseldorfs berühmtem Sohn mit dem Buch "Heines Katzenjammer" an.

Ihn selber habe schon früh Marcel Proust mit "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" fasziniert. "Spektakulär", meinte Kron. Neben den Droste-Autoren Heinrich Spohr und Antje Kahnt, die über Düsseldorfs starke Frauen schrieb, kam auch Jonges-Baas Wolfgang Rolshoven zum Empfang. "Mein erstes Buch war mit fünf Jahren eines über Kasperle", erzählte der. Und besonders beeindruckend finde er "Die Jüdin von Toledo" von Lion Feuchtwanger.

(bpa)
Mehr von RP ONLINE