Boris Neisser bekommt nach 18 Jahren endlich seine Kiste Champagner

Witzige Überraschung in Düsseldorf : Wette nach 18 Jahren endlich eingelöst

Boris Neisser und eine Wette, das ist eine witzige Geschichte, die ihren Anfang vor fast 20 Jahren nahm. Nun bekam er Champagner.

Wettschulden sind Ehrenschulden. Doch beim ehemaligen Geschäftsführer der Destination Düsseldorf (DD) Michael Meyer dauerte es 18 Jahre bis zur Einlösung von sechs Flaschen Champagner. Beim ersten Frankreichfest hatte DD-Geschäftsführer Boris Neisser mit Meyer um eine Kiste Schampus gewettet, dass er eine Rallye mit französischen Oldtimern organisiert, mit mindestens 30 Autos. Es wurden 70 bei der ersten Tour.de Düsseldorf. Heute sind es sogar mehr als 150. Neisser erklärte gegenüber der RP, dass er immer noch auf den Champagner warte. Jetzt reagierte Meyer.

„Ich wette gern“, sagt Neisser. So hatte er im vergangenen Jahr während der Jazz Rally gegen den Schweizer Tourismus-Chef Georg-Peter Krebs gewettet, dass Fortuna Düsseldorf gegen Frankfurt mindestens einmal gewinnt. Die Eintracht siegte zweimal. Bei der Jazz Rally brachte Neisser jetzt für Krebs eine Kiste Elsässer Edel-Riesling mit.

(wa.)
Mehr von RP ONLINE