Talk: Böttinger trifft Ingenhoven

Talk: Böttinger trifft Ingenhoven

Zwei gebürtige Düsseldorfer trafen sich in der Sansibar by Breuninger im Herzen Düsseldorfs: WDR-Moderatorin Bettina Böttinger sprach im ersten Kö-Bogen, der bereits 2013 eröffnet wurde, mit dem international gefragten Star-Architekten Christoph Ingenhoven. Thema des Talks waren die voranschreitenden städtebaulichen Entwicklungen in der Stadt - von den Umbaumaßnahmen rund um die Autohochstraße "Tausendfüßler" bis hin zum "Kö-Bogen 2" und dem Ingenhoven-Tal. Dafür hat der Düsseldorfer Architekt und Pionier des nachhaltigen Bauwesens wieder ein ausgefallenes Konzept parat. Das Gebäude soll sich besonders durch seine intensive Begrünung und das interne Bewässerungssystem mit vergleichsweise geringem Energieaufwand auszeichnen.

Zwei gebürtige Düsseldorfer trafen sich in der Sansibar by Breuninger im Herzen Düsseldorfs: WDR-Moderatorin Bettina Böttinger sprach im ersten Kö-Bogen, der bereits 2013 eröffnet wurde, mit dem international gefragten Star-Architekten Christoph Ingenhoven. Thema des Talks waren die voranschreitenden städtebaulichen Entwicklungen in der Stadt - von den Umbaumaßnahmen rund um die Autohochstraße "Tausendfüßler" bis hin zum "Kö-Bogen 2" und dem Ingenhoven-Tal. Dafür hat der Düsseldorfer Architekt und Pionier des nachhaltigen Bauwesens wieder ein ausgefallenes Konzept parat. Das Gebäude soll sich besonders durch seine intensive Begrünung und das interne Bewässerungssystem mit vergleichsweise geringem Energieaufwand auszeichnen.

Seine erklärte Absicht lautet: Mit diesen städtebaulichen Großprojekten will Ingenhoven den Menschen der Stadt etwas zurückgeben und nicht nur einen reinen Gebäudekomplex schaffen, sondern auch öffentliche, begrünte Flächen, auf denen die Menschen mit Vergnügen verweilen können.

(bpa)