Welttag des Buches: Birgit Schrowange engagiert sich als Lesebotschafterin

Welttag des Buches : Birgit Schrowange engagiert sich als Lesebotschafterin

Am Welttag des Buches beteiligten sich gestern tausende Buchhandlungen und Bibliotheken mit verschiedenen Aktionen rund ums Lesen. Darunter auch die Buchhandlung Bolland und Böttcher an der Rethelstraße.

Dort fanden die Teilnehmer und Veranstalter der Initiativen "Lesefreunde" und "Ich schenk dir eine Geschichte" zusammen.

Die bekannten Fernseh-Moderatoren Birgit Schrowange und Ingo Nommsen lasen zunächst mit jungen Schülern des Düsseldorfer Humboldt-Gymnasiums im Welttags-Buch "Ich schenk dir eine Geschichte", das in diesem Jahr die spannende "Jagd nach dem Leuchtkristall" enthält. Das Buch wird jährlich am 22. April kostenlos an Kinder und Jugendliche verteilt.

Vertreter der Stiftung Lesen, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Deutschen Post gaben gemeinsam mit der Unesco-Stiftung auch den Startschuss für die Aktion "Lesefreunde": Online registrierten sich rund 20 000 Menschen, bekamen ein ausgewähltes Buch in zehnfacher Fassung von der Stiftung Lesen geschenkt, um diese Exemplare weiter verschenken zu können. Lesebotschafterin Birgit Schrowange machte es Spaß, die Passanten an der Rethelstraße mit ihrem Buchgeschenk zu überraschen.

Sie ist seit ihrer Kindheit eine begeisterte Leseratte, die auch ihren 13-jährigen Sohn aus der früheren Beziehung mit Markus Lanz mit ihrer Lesefreude angesteckt hat. "Ich und auch Markus haben ihm immer vorgelesen. Ich finde es sehr wichtig, das gerade Kindern zu vermitteln", sagte sie. Eine Million Menschen wurde gestern deutschlandweit mit Büchern beschenkt.

(vim)
Mehr von RP ONLINE