1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Beim Taxiball in Düsseldorf wurde noch einmal Karneval gefeiert.

Karnevalsende in Düsseldorf : Die letzte Chance, noch einmal „Helau“ zu rufen

(wber) Einen kräftigen Nachschlag für die Jecken gab es am Wochenende mit dem Taxiball. Eine Veranstaltung, die schon seit 77 Jahren zum karnevalistischen Finale gehört für alle, die in der Session nicht mitfeiern können, weil sie dann ihr Hauptgeschäft haben – natürlich auch die Taxifahrer.

Ebenso nutzen Karnevalisten aus vielen Vereinen die letzte Gelegenheit, noch einmal „Helau“ zu rufen, mit Freunden zu feiern, zu schunkeln – ganz ohne Narrenkappen. Anders als in den Jahren zuvor, fand der Taxiball nicht im Hilton, sondern im Radschlägersaal der Rheinterrasse statt.

Die Stimmung an den runden Tischen war so hervorragend wie mitten in der Session. Dafür sorgte Heinz Nunnendorf mit seiner Elf vom Dörp, die den Ball, eigentlich eine Sitzung, organisiert hatten: ein Programm mit Künstlern, die man in der Session bisher kaum sah.

Den Auftakt machte der eigene Musikzug gemeinsam mit dem Tambourkorps Frohsinn Flehe. Richtige Begeisterung bei den rund 600 Gästen kam auf, als die Tanzgarde der Elf vom Dörp auf der Bühne stand, mit ihrer Kombination aus Tempo, Anmut und Akrobatik. Dann kündigte Nunnendorf den Büttenredner Hans Heinz Hammelböck an. Nanu, den kannte man doch. Als Lieselotte Lotterlappen hatte er in den letzten Wochen in den Sälen für Lacher gesorgt. Diesmal also in einer anderen Rolle, mit schiefen Zähnen ebenso witzig wie in Frauenklamotten. Eine Rakete gab es für das Heddemer Dreigestirn, das schon im vergangenen Herbst bei Bohlens „Supertalent“ Erfolg feierte. Es sind Künstler, die nur sehr kurze Beine zu haben scheinen und in wechselnder Verkleidung Schlagerstars parodieren. Ebenso viel Spaß hatten die Gäste beim Auftritt des Comedy-Duos Horst und Ewald. Die Tanzgarde der Katholischen Jugend, die Bands Alt Schuss und Kokolores rundeten das Programm ab.

Unter den Gästen, denen das karnevalistische Dessert gut gefiel: Bürgermeister Friedrich Conzen, Dezernent Andreas Meyer-Falcke, CDU-Ratsherr Andreas Hartnigk, Andreas Rimkus (SPD/MdB), CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr, das Ex-Prinzenpaar Carsten Gossmann und Yvonne Stegel und Dennis Klusmeier, Vorstandschef von Taxi Düsseldorf.