Brauchtum : Bei Schumacher wird es wild

Eigentlich ist die Brauerei Schumacher an der Oststraße neben ihrem Altbier eher bekannt für traditionelle rheinische Hausmannskost. "Wir können auch anders", sagte gestern Juniorchefin Thea Schnitzler-Ungermann.

Unter dem Stichwort "Wildwechsel" bietet sie am 6. Mai ein Wildmenü an. Dazu hat man Florian Conzen vom Hotel Interconti geholt. Conzen ist mit Schnitzler-Ungermanns seit Jahren befreundet. Zuvor schon, am 1. Mai, beginnt bei Schumacher mit der Brauhoferöffnung der Start in die schöne Jahreszeit mit Jazz, Spezialitäten vom Grill und Maibowle.

(wber)
Mehr von RP ONLINE