1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Naturschutz: "Bäume umarmen": Akira und Greta gewinnen Wettbewerb

Naturschutz : "Bäume umarmen": Akira und Greta gewinnen Wettbewerb

Nicole Marshall reichen zwei Finger, um einen Baum zu umarmen. Ihr Motiv einer kleinen Eiche, deren Samen sie aus Kreta mitbrachte, hat den Fotowettbewerb zum Thema "Bäume umarmen" gewonnen. "Die kleine Pflanze steht seit drei Jahren auf meinem Balkon", sagt sie.

Nicole Marshall reichen zwei Finger, um einen Baum zu umarmen. Ihr Motiv einer kleinen Eiche, deren Samen sie aus Kreta mitbrachte, hat den Fotowettbewerb zum Thema "Bäume umarmen" gewonnen. "Die kleine Pflanze steht seit drei Jahren auf meinem Balkon", sagt sie.

Initiiert hat den kuriosen Wettbewerb der Freundeskreis Himmelgeister Kastanie anlässlich des Düsseldorfer Stadtjubiläums, OB Dirk Elbers übernahm die Schirmherrschaft.

251 Bilder wurden eingereicht und elf Motive ausgewählt. "Bäume umarmen ist eine weltweite, symbolische Idee, um ein Zeichen für Baumschutz und ihre Pflege zu setzen", sagt Andreas Vogt vom Freundeskreis. Inspiriert wurden sie zu der Aktion durch einen im Mai aufgestellten Weltrekord mit über 800 Menschen im Essener Grugapark, der es ins Guinness Buch der Rekorde schaffte. "Das wollen wir im nächsten Jahr, vielleicht mit 1895 Personen toppen, die Bäume umarmen", sagt Vogt.

Für den Fotowettbewerb spendeten er und seine Frau Sabine zunächst je Foto einen Euro an den Ambulanten Kinderhospizdienst Düsseldorf. Reinhard Pott, ebenfalls ein Freund der Himmelgeister Kastanie, spendet wie Angelika Wien-Mross einen weiteren Euro je Bild. 753 Euro kamen so zusammen, die Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann bei der Preisverleihung ganz spontan privat auf 1 000 Euro erhöhte.

Jacques Tilly, der die Fotos in der Jury bewertete, ist begeistert von den verschiedenen Motiven. Akira und Greta gewannen mit ihrer Baumumarmung für die Kindertagesstätte Weseler Straße die Aktion "Nemo trifft Nemo". Es wird das erste Gipfeltreffen des Pantomimen und des Fischotters Nemo aus dem Aquazoo sein. Jule und Ann-Kathrin vom Goethe-Gymnasium haben ein vierteiliges Foto eingereicht: "Es soll mit den Worten Safe our Planet ein Zeichen für den Umweltschutz setzen", sagen sie.

Ihre Mitschüler dürften vom erfolgreichen Aktionsfoto begeistert sein: Die Schülerinnen gewannen für die ganze Klasse Eintrittskarten zum nächsten Fortuna-Spiel. Simona Meyer

(RP)