Creative Morning: Aus dem Leben einer ehemals Wohnungslosen

Creative Morning: Aus dem Leben einer ehemals Wohnungslosen

Seit ihrem 15. Lebensjahr hat Vanessa K. mit Unterbrechungen immer wieder auf der Straße gelebt. Doch jetzt ist alles anders: Die heute 37-Jährige ist seit Januar Bewohnerin einer eigenen kleinen Wohnung. Davon berichtete sie beim jüngsten Termin der Veranstaltungsreihe "CreativeMornings" in der fiftyfifty-Galerie - nicht zuletzt, um neue Impulse für die Debatte über bezahlbaren Wohnraum in der Landeshauptstadt zu geben.

Seit ihrem 15. Lebensjahr hat Vanessa K. mit Unterbrechungen immer wieder auf der Straße gelebt. Doch jetzt ist alles anders: Die heute 37-Jährige ist seit Januar Bewohnerin einer eigenen kleinen Wohnung.

Davon berichtete sie beim jüngsten Termin der Veranstaltungsreihe "CreativeMornings" in der fiftyfifty-Galerie - nicht zuletzt, um neue Impulse für die Debatte über bezahlbaren Wohnraum in der Landeshauptstadt zu geben.

Das Apartment, in dem Vanessa lebt, kaufte die Obdachlosen-Organisation als Teil des Projektes "Housing First". Dieses aus Amerika stammende Konzept sieht vor, dass Wohnungslose eine Bleibe bekommen, ohne dass das an Bedingungen geknüpft ist. Erst danach werden weitere Schritte der Sozialarbeit angegangen.

Die Finanzierung des Projektes läuft über sachgebundene Spenden namhafter Künstler wieetwa Gerhard Richter, die über die Galerie verkauft werden. Vanessa K. erzählte im Gespräch mit der Streetworkerin Julia von Lindern, wie sehr sich ihr Leben verändert hat, seit sie ein Dach über dem Kopf hat.

(arc)