Weinmesse: Auf ein Glas mit Prowein-Manager Michael Degen

Weinmesse: Auf ein Glas mit Prowein-Manager Michael Degen

Wenn am Sonntag die Messe Prowein startet, dann steht er an vorderster Front: Michael Degen, der als einer der wichtigen Bereichsleiter bei der Messe seit 2007 auch verantwortlich für dieses international gefragte Zusammentreffen von Winzern und Weinliebhabern ist. Unsere Redaktion traf ihn im Vorfeld auf ein Glas, bei dem er auch Persönliches preisgab.

Wenn am Sonntag die Messe Prowein startet, dann steht er an vorderster Front: Michael Degen, der als einer der wichtigen Bereichsleiter bei der Messe seit 2007 auch verantwortlich für dieses international gefragte Zusammentreffen von Winzern und Weinliebhabern ist. Unsere Redaktion traf ihn im Vorfeld auf ein Glas, bei dem er auch Persönliches preisgab.

"Weintrinken ist entspannend, heutzutage sagt man ja: er entschleunigt. Meine Frau und ich trinken abends ein Glas und lassen den Tag Revue passieren. Dazu etwas Käse und Brot - mehr brauchen wir nicht." Bei der Wahl hält er sich übrigens wie viele andere auch gerne an die Jahreszeiten: "Im Sommer Weiss, im Winter Rot", sagt er klar. Besondere Situationen erlebte Degen bereits zuhauf, und auch spannende Leute traf der Messe-Manager bereits. Wer ihn am meisten faszinierte? "Da muss ich nicht lange nachdenken: Sting und seine Frau Trudie Styler, für mich das mitreißendste Messeerlebnis in 26 Berufsjahren. Er hat natürlich meine beiden Police-LPs signiert." In diesem Jahr freut er sich riesig auf Matthias Schweighöfer und Joko Winterscheidt, die am Sonntag gemeinsam mit der Winzerin Juliane Eller den Wein "III Freunde" kreierten. "Für mich ein tolles Konzept aus einem einfachen Grund: Hier haben wir einen Markenauftritt, der Wein für junge Zielgruppen der Generation Y attraktiv macht und sich zeitgemäß präsentiert. In einer Zeit, in der der Weinkonsum bei den Jüngeren rückläufig ist, eine für die ganze Branche wertvolle und vorbildliche Übung." Ob für Stars wie Sting oder Joko, sein bester Anti-Kater-Tipp lautet schlicht: "Rechtzeitig aufhören." Vielversprechend ist in seinen Augen in diesem Jahr auch der Auftritt der Weinexperten aus dem Land der aufgehenden Sonne. Nicht zum ersten Mal, aber deutlich größer als bisher präsentiert sich Japan mit nunmehr 25 Ausstellern, darunter viele Sake-Produzenten. "Darüber freue ich mich, weil hier unsere Tochtergesellschaft Messe Düsseldorf Japan schon seit längerem unermüdlich daran gearbeitet hat, einen staatlich geförderten Gemeinschaftsstand gewinnen zu können. Toller Erfolg." Ebenfalls reizvoll dürfte eine Podiumsdiskussion am Dienstag auf der Prowein sein. Beim "Vinum-Talk" treffen sich Manager Wolfgang Reitzle, seine Frau und Moderatorin Nina Ruge, Günther Jauch und Franz Beckenbauer.

(bpa)