Capitol-Theater in Düsseldorf: Alle lieben den dicken grünen Shrek

Capitol-Theater in Düsseldorf : Alle lieben den dicken grünen Shrek

Der Oger Shrek ist dick, angeblich böse und ziemlich grün. Grün ist sein Markenzeichen. Deshalb gab es gestern Abend bei der Premiere des Musicals "Shrek" auch nicht den obligatorischen roten Teppich, sondern einen grünen.

Der beeindruckte nicht nur die zahlreichen großen und kleinen Besucher, sondern auch die Promis, die normalerweise auf dem roten Teppich laufen. Unter den zahlreichen Gästen: Moderator und Musical-Fan Thomas Hermanns, Schauspielerin Janine Kunze, die Schauspielerin Tanja Szewczenko ("Meine dreijährige Tochter steht im Moment noch auf ,die kleine Prinzessin'") , Dauerpraktikant Elton, Model Ira Meindl ("Ich mag auch das Videospiel") und Musikproduzent Dieter Falk. Sie alle lieben Shrek.

Zur Geschichte: Oger Shrek lebt alleine im Wald, bis Lord Farquaad, Herrscher des Landes "DuLoc", alle Fabelwesen vertreibt und sie in den Sumpf von Shrek umsiedelt. Dann schließt der Oger mit dem Lord einen Handel ab: Er darf seinen Sumpf für sich alleine haben, wenn es ihm gelingt, die schöne Prinzessin Fiona aus ihrem von einem Drachen bewachten Turm zu befreien. Der Lord möchte die Prinzessin heiraten. Doch bekanntlich, das wissen die Fans der Animationsfilme von Shrek, geht die Geschichte anders aus. Denn auch Fiona ist ein Oger... 2008 feierte das Musical in New York seine Uraufführung.

Schauspielerin Tanja Szewczenko mit Shrek-Darsteller Andreas Lichtenberger. Foto: Andreas Endermann

Die Düsseldorfer Inszenierung ist rasant, es gibt kaum Zeit zum Durchatmen. Ein funktionelles Bühnenbild und aufwendige Kostüme beeindrucken. Aber es gibt auch jede Menge Stars. Allen voran der Esel (Andreas Wolfram): frech, vorlaut und ein Schnellsprecher. Andreas Lichtenberger (Shrek) ist die Rolle echt auf den Leib geschrieben, Fiona (Bettina Mönch) spielt eine robuste Prinzessin, und Carsten Lepper als kleiner Lord hat eine gewaltige Stimme.

Shrek - wie ein Märchen inszeniert - ist mehr als ein Musical für Kinder, dank spritziger Dialoge, flotter Musik und nicht zuletzt wegen des fulminanten Finales: Da singen alle den bekanntesten Song, den Monkee's-Hit "I'm a believer", dann gibt es im Publikum kein Halten mehr.

Auch die Düsseldorfer Musical-Darstellerin Michele Fichtner outete sich als Shrek-Fan. Foto: Endermann, Andreas (end)

Alle Fotos der Premiere finden Sie auf TONIGHT.de!

(wa.)