Ärzte-In-Treff: 650 Ärzte und Apotheker in Alter Schmiedehalle

Ärzte-In-Treff: 650 Ärzte und Apotheker in Alter Schmiedehalle

Bei einem medizinischen Notfall wäre man gestern Abend in der Alten Schmiedehalle auf dem Böhler-Gelände bestens aufgehoben gewesen: 650 Ärzte und Apotheker aus Düsseldorf und der Region trafen sich zum Netzwerken.

Ein besonderer Gast des Abends war allerdings ein Jurist: Josef Hecken, der Leiter des Gemeinsamen Bundesausschusses, der auf dem Podium mit RP-Redakteurin Eva Quadbeck diskutierte. Auf die Frage, ob zukünftig auch Apotheker im Gremium vertreten sein sollten, sagte er, dass das zwar eine Entscheidung des Gesetzgebers sei, er persönlich aber eine Zusammenarbeit, auch unter dem Aspekt der Arzneimittelsicherheit, befürworte.

Auf dem Podium sprach Josef Hecken mit RP-Redakteurin Eva Quadbeck Foto: Endermann, Andreas (end)

Eine Äußerung, die auch Thomas Vogel und Franz-Josef Cüppers gefallen haben dürfte. Die beiden Apotheker aus Düsseldorf plädierten beim Netzwerktreffen für den intensiven Austausch zwischen Ärzten und Apothekern. "Die Leistung für den Patienten stimmt nur, wenn beide Hand in Hand arbeiten", sagte Cüppers. Der Abend sei eine gute Möglichkeit, diese wichtigen Kontakte aufzubauen.

Herbert Pfennig (Vorstand apo-Bank) mit Josef Hecken (Vorsitzender GBA), Ulrich Sommer (Vorstand apo-Bank) und Werner Wimmer (von links) Foto: Endermann, Andreas (end)
  • "Düsseldorf In - Ärzte Im Gespräch" : Gut 600 Experten zum Netzwerken in der Alten Schmiedehalle
  • "Düsseldorf In - Ärzte im Gespräch" feiert Jubiläum

Auf anderer, ebenso kommunikativer Ebene trafen sich Paul Kudlich, Geschäftsführer des Johanna-Etienne-Krankenhauses, und Tobias Steinke, Chefarzt der Gefäßchirurgie des Dominikus-Krankenhauses. "Unsere beiden Häuser haben viele Berührungspunkte, aber auf der Ebene Geschäftsführung und Medizin ist dies seltener der Fall. Schön, dass das hier mal möglich ist."

Apotheker im Gespräch: Thomas Vogel (links) und Franz-Josef Cüppers Foto: Endermann, Andreas (end)
(semi)