Stadtfeuerwehrtag 2019 am 11. Mai auf dem Burgplatz in Düsseldorf

Feuerwehrtag Düsseldorf : Feuerwehr präsentiert sich auf dem Burgplatz

„Feuerwehr – #WirfuerDuesseldorf“ ist das Motto, unter dem sich der Stadtfeuerverband am Samstag, 11. Mai, beim Stadtfeuerwehrtag auf dem Burgplatz.präsentiert. Die Wehrleute wollen ihre Arbeit vorstellen und für ihren Beruf werben. Es gibt viele Attraktionen.

(RP) Oberbürgermeister Thomas Geisel wird den Aktionstag als Schirmherr um 12.15 Uhr offiziell eröffnen. Bis 17 Uhr können sich Besucher über die Aufgaben und die technische Ausrüstung der Feuerwehr informieren und bei vielen Aktionen auch ausprobieren, wie Feuerwehrleute arbeiten.

Mit dabei sind neben der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr zusammen mit der Jugendfeuerwehr sowie die Düsseldorfer Werk- und Betriebsfeuerwehren. „Die gute Partnerschaft zwischen der Feuerwehr Düsseldorf und den betrieblichen Feuerwehren in Düsseldorf ist vorbildlich. Es ist eine tolle Sache, dass diese Partnerschaft an einem großen Aktionstag wie dem Stadtfeuerwehrtag präsentiert wird, und alle Interessierten die Möglichkeit haben, einmal selbst die anspruchsvolle Tätigkeit des Feuerwehrberufes zu erleben“, lobt  Geisel.

Technikbegeisterte Besucher kommen bei einer Fahrzeugausstellung auf ihre Kosten. Ein Highlight: ein 45 Tonnen schweres Flugfeldlöschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr, das mit 633 PS in nur 20 Sekunden auf Tempo 80 beschleunigt. Die Höhenrettungsgruppe gibt eine Vorstellung am Seil, Mutige dürfen anschließend auch auf den gut zwölf Meter hohen Kletterturm.  „In diesem Jahr stehen vor allem zahlreiche Mitmach-Aktionen im Vordergrund“, betont Feuerwehrdezernentin Helga Stulgies.

Beim Aktionstag geht es aber nicht nur um Unterhaltung. Die Feuerwehr ist um Nachwuchs bemüht und will sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. „Die Lebenswege und Erwartungen an den Beruf sind anders als noch vor 20 Jahren“, sagt Feuerwehrchef David von der Lieth. „Wir müssen unseren Mitarbeitern unterschiedliche Entwicklungsperspektiven bieten.“

Mehr von RP ONLINE