Neujahrsempfang: Stadt und Land feiern die japanische Wirtschaft

Neujahrsempfang : Stadt und Land feiern die japanische Wirtschaft

Stadt und Land haben Vertreter der japanischen Wirtschaft in die Rheinterrasse eingeladen. Immer mehr Unternehmen aus Japan entscheiden sich für einen Standort in der Landeshauptstadt.

39 neue japanische Unternehmen haben sich im vergangenen Jahr neu in der Landeshauptstadt angesiedelt – und damit die meisten der insgesamt 44 Investitionsprojekte in Nordrhein-Westfalen. Mehr als 8400 Japaner leben heute in Düsseldorf, Tendenz steigend. Die engen Beziehungen standen im Mittelpunkt beim traditionellen Neujahrsempfang für die japanische Wirtschaft, zu dem die Stadt Düsseldorf und die landeseigene Wirtschaftsförderung NRW.Invest am Dienstag in die Rheinterrasse einluden.

Wer waren die Gäste? Rund 250 Gäste waren geladen, darunter Politiker und Vertreter der Stadtgesellschaft; vor allem aber viele Aktive aus der Wirtschaft. Natürlich waren viele Japaner unter den Gästen, die Reden des Abends wurden in beiden Sprachen gehalten.

Was wurde gesagt? Oberbürgermeister Thomas Geisel verwies auf die Bedeutung der Stadt für japanische Unternehmen. „Dabei wird die Landeshauptstadt immer mehr zu einem wichtigen Zentrum für Innovation und Produktentwicklung für den europäischen Markt“, fügte er hinzu: „Japanische Unternehmen bauen hier verstärkt Forschungs- und Entwicklungseinheiten auf und bringen sich in unsere Innovationsnetzwerke ein.“

Staatssekretär Christoph Dammermann sagte: „Insbesondere bei Zukunftstechnologien wie der Künstlichen Intelligenz wollen wir in den nächsten Jahren international noch stärker kooperieren.“ Der japanische Generalkonsul Masato Iso erinnerte daran, dass in seinem Land am 1. Mai 2019 die neue Ära „Reiwa“ begonnen hat. „Wollen wir auf der Grundlage gemeinsamer Vorstellungen und einer intensiven Zusammenarbeit weiterhin alles tun, damit die Ära ‚Reiwa‘ eine von Frieden und Stabilität gezeichnete Zeit wird“, sagte er.

Was war besonders? Geisel und Dammermann hatten erst im September mit einer Delegation Japan besucht und konnten in frischen Erinnerungen schwelgen. Zu den beliebtesten Gesprächsthemen des Abends gehörten natürlich die anstehenden Olympischen Spiele in Tokio.