Reaktion auf Experten-Analyse: Stadt sieht sich als Touristen-Magnet

Reaktion auf Experten-Analyse : Stadt sieht sich als Touristen-Magnet

Die Geschäftsführerin der Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH (DMT), Eva-Maria Illigen-Günther, widerspricht der Analyse der Hotel-Experten von Jones Lang LaSalle. Der Landeshauptstadt fehle es an touristischen Impulsen, hieß es darin. "Düsseldorf wird als attraktives Städte- und Kurzreiseziel wahrgenommen, es kommen immer mehr Urlauber zu uns und die Hotels sind sehr zufrieden", sagt Illigen-Günther.

Allein in den letzten vier Jahren seien über zehn Millionen Übernachtungen gezählt worden, nach Angaben der DMT ein Plus von 26 Prozent (NRW plus sieben Prozent). Als Landeshauptstadt, bedeutender Messestandort und Wirtschaftsmetropole sei es darüber hinaus logisch, dass in Düsseldorf der Anteil des Business-Reiseverkehrs überdurchschnittlich hoch ist. "Wir arbeiten eng und erfolgreich mit den Hoteliers zusammen", sagt Illigen-Günther. Düsseldorf wachse seit einigen Jahren auch unabhängig von Geschäftsreisenden.

Die Analyse von Jones Lang LaSalle beschränkt sich auf sechs Hotelmärkte (Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München) im WM-Jahr 2006. Düsseldorf zählte in diesem Zeitraum acht Prozent mehr Übernachtungen (NRW plus 2,7 Prozent).

Mehr von RP ONLINE