Düsseldorf: Stadt nimmt zwei neue Blitzeranlagen in Betrieb

Düsseldorf: Stadt nimmt zwei neue Blitzeranlagen in Betrieb

Ab Montag wird an zwei Stellen in Düsseldorf dauerhaft stadteinwärts geblitzt: am Mörsenbroicher Ei und an der Münchener Straße. Zwei moderne Überwachungsanlagen messen die Geschwindigkeit und überprüfen, ob das Rotlicht an den Ampeln eingehalten wird.

Am Mörsenbroicher Ei ist die Anlage an der Kreuzung Münsterstraße/Heinrichstraße/Grashofstraße installiert. An der Münchener Straße wird fortan auf Höhe der Itterstraße kontrolliert. Aufgestellt wurden die Blitzer vom Ordnungsamt. Kosten: rund 120.000 Euro.

"Mit den Anlagen wollen wir die Verkehrssicherheit an diesen stark frequentierten Kreuzungen erhöhen und die Verkehrsteilnehmer vor rücksichtslosen Autofahrern schützen", sagt Ordnungsdezernent Christian Zaum. Schließlich wurde die Überwachung der beiden Standorte auch von der Unfallkommission empfohlen.

  • Mörsenbroich/Düsseltal : Sperrungen am Mörsenbroicher Ei

Die Kontrolle der Ampeln wird erst später scharf geschaltet — es sind noch Anpassungsarbeiten notwendig.

(lai)