Düsseldorf-Unterrath: Kartäuser Park: Am Kittelbach entlang

Düsseldorf-Unterrath : Kartäuser Park: Am Kittelbach entlang

Wenn man Unterrather nach ihrem Lieblingsort fragt, dann nennen viele von ihnen den Kartäuser Park. Benannt wurde er nach dem alten Kartäuser Kloster, das für den Bau des Flughafens abgerissen wurde.

Fast 100 Jahre lang waren die Mönche des Schweigeordens mit ihren weißen Kutten ein vertrautes Bild in Unterrath. An sie erinnert heute noch ein Denkmal des Kartäuser Mönchs, das der Bildhauer Karl-Heinz Klein geschaffen hat. Beliebt ist die grüne Oase auch, weil Bäume bei Hitze Schatten spenden, bei Regen kann man sich in einem Pavillon unterstellen. Wer nach dem Spazieren entlang des Kittelbachs eine Erholungspause braucht, der kann dazu die Bänke im Park nutzen.

Wer an der Unterrather Straße zwischen Juist- und Hiddenstraße auf der Brücke über den Kittelbach steht, folgt der Beschilderung

(RP)