Für Flaneure: Entspannen beim Wandern im Hasseler Forst

Für Flaneure : Entspannen beim Wandern im Hasseler Forst

Ein Blick auf die Karte macht es deutlich: Hassels besteht nicht nur Wohn- und Gewerbegebieten, sondern zu einem großen Teil aus Waldgebiet. Der Hasseler Forst bietet Raum für ausgedehnte Spaziergänge.

Der Sauerländische Gebirgsverein hat zwei vier Kilometer lange Rundwanderwege durch den Wald ausgewiesen, auf denen Naturliebhaber den Forst erkunden können. Beim Wandern wird erfahrbar, wie das einst dichtbewachsene Hassels vor der Besiedlung ausgesehen haben muss. Gesäumt werden die Wege von knorrigen, alten Eichen und Hainbuchen.

Die Stadtgrenze zu Hilden im Osten des Waldes markiert der Elbsee. Wer mehr Ausdauer besitzt, kann vom Hasseler Forst aus zum Unterbacher See oder dem Eller und Benrather Forst aufbrechen. Spaziergänger teilen sich die Wege mit Joggern, Walkern und Fahrradfahrern.

Mehr von RP ONLINE