Düsseldorf-Volmerswerth: Die Kutsche zur Hochzeit und für die Stadtrundfahrt

Düsseldorf-Volmerswerth : Die Kutsche zur Hochzeit und für die Stadtrundfahrt

Der "Kutschenfranz", wie er im Dorf genannt wird, betreibt eine so genannte Hauerei. "Der Begriff kommt aus dem Bergischen Land und bezeichnet ein Fuhrunternehmen mit Pferden, wobei es egal ist, ob Personen oder Waren befördert werden", erklärt Franz-Josef Mindergan, wie er bürgerlich heißt.

Er bietet Kutschfahrten für nahezu alle Gelegenheiten an. Im geräumigen beheizbaren Planwagen zuckelt der Betriebs- oder Vereinsausflug gemütlich mit geschichtskundiger Leitung durch die Straßen und Gassen von Alt- und Carlstadt. Eher privaten Charakter haben hingegen die Fahrten im geöffneten Landauer zum Standesamt.

"Letztlich hatten wir eine Bauernhochzeit im rustikalen Stil, dem ich mich angepasst habe, indem ich drei Pferde vor eine Holzkutsche gespannt habe", erklärt Mindergan. Vor fünf Jahren hat er sich mit dem Kutschbetrieb an der Krahkampstraße selbstständig gemacht, verfügt heute über zehn Pferde und acht Kutschen.

www.kutschenfranz.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE