1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Stadt Düssldorf gibt mehr Fördermittel für die Gebäudesanierung

Stadt Düsseldorf : Mehr Fördermittel für die Gebäudesanierung

Die Landeshauptstadt bietet den Bürgern ab sofort höhere Zuschüsse für Wärmedämmung, neue Fernwärmeanschlüsse und Photovoltaikanlagen. Unter anderem sind die Zuschüsse für besonders umweltfreundliche Dämmstoffe angehoben worden.

Die Landeshauptstadt hat das Förderprogramm für die energetische Gebäudesanierung aufgestockt und bietet ab sofort höhere Zuschüsse für Wärmedämmung, neue Fernwärmeanschlüsse und Photovoltaikanlagen. Gleichzeitig wird die Förderung von Luftwärmepumpen und Infrarotheizungen unter besonderen Anforderungen neu eingeführt. „Ziel der neuen Richtlinie ist es, den Eigentümerinnen und Eigentümern noch attraktivere Anreize für die energetische Sanierung zu geben“, sagt Umweltdezernentin Helga Stulgies. „Parallel zum Ausbau des Förderprogramms werden die zur Verfügung stehenden Fördermittel für 2020 auf zwei Millionen Euro erhöht.“

Im Bereich der Wärmedämmmung sind die Zuschüsse bei umweltfreundlichen Dämmstoffen besonders angehoben worden. Beispielsweise erhöht sich der Zuschuss bei einer Außenwanddämmung auf 40 Euro pro Quadratmeter Dämmfläche. Eine gut gedämmte Gebäudehülle erhöht den Wohnkomfort und hilft, Heizkosten zu sparen. Für einen Neuanschluss an die klimafreundliche Fernwärme innerhalb des gesamten Stadtgebietes beträgt der städtische Zuschuss jetzt bis zu 4000 Euro.