Stadt Düsseldorf schaltet Spots: Radiowerbung für die Umweltspuren

Stadt Düsseldorf schaltet Spots : Radiowerbung für die Umweltspuren

Die Stadt Düsseldorf baut ihr Engagement rund um die teils umstrittenen Umweltspuren aus und thematisiert sie ab kommender Woche in Radio-Spots. Beworben werden besonders Fahrgemeinschaften.

Ab Montag soll bei Antenne Düsseldorf für Fahrgemeinschaften auf der Sonderspur geworben werden.

Wie die Stadt am Freitag mitteilte, sollen die Werbespots unter dem Motto „Fahr gemeinsam“ laufen.

Neben Bussen, Radfahrern und Elektrofahrzeugen dürfen Pkw mit mindestens drei Insassen auf den drei Düsseldorfer Umweltspuren an der Merowingerstraße, der Prinz-Georg-Straße und auf der Umweltspur vom Südpark bis zur Kreuzung Erasmusstraße/Färberstraße fahren.

In ihrer Mitteilung vom Freitag stellte die Stadt noch einmal klar, dass das Alter der Insassen egal ist. Im Oktober hatte der Fall einer Frau für Aufsehen gesorgt, die von der Polizei auf der Umweltspur gestoppt worden war - weil sie zwei Kinder an Bord hatte.

Mitfahrer können Autofahrer laut Stadt beispielsweise über das Pendlerportal des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) finden. Unter www.pendlerportal.de können sich Pendler kostenlos anmelden. Das Portal, das insgesamt 250 Städte und Landkreise als Partner hat, vermittelt monatlich 225.575 Fahrten.

Weitere Pendlerportale sind:

Im Januar soll es dann weitere Radiospots zum Thema Fahrgemeinschaften geben. Geplant sei auch ein Wettbewerb für Fahrgemeinschaften, so die Stadt in ihrer Mitteilung.

>>>Am Donnerstagabend wurde die Petition gegen die Umweltspur an OB Geisel überreicht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dritte Umweltspur in Düsseldorf - Stau nach den Herbstferien

(csr/dpa)