Verkehr in Düsseldorf: Stadt beseitigt Engpässe in der Innenstadt

Verkehr in Düsseldorf : Stadt beseitigt Engpässe in der Innenstadt

Autofahrer sollten die Schadowstraße auf dem Weg in die Innenstadt ab sofort meiden - kurz vor der verkehrsreichen Adventszeit hat die Stadt erneut die Verkehrsführung geändert.

Es ist nun nicht mehr möglich, nach links in die Oststraße abzubiegen. Außerdem ist die Schadowstraße ab Jacobistraße dicht, Autofahrer werden zum Rechtsabbiegen gezwungen.

Die letztgenannte Sperrung soll den Kunden der Rheinbahn helfen, denn die von mehreren Straßenbahn-Linien genutzte Strecke zum Jan-Wellem-Platz hatte sich in den vergangenen Wochen immer wieder zum Engpass entwickelt; die Bahnen hatten durchschnittlich eine Verspätung von mehr als fünf Minuten.

Andrea Blome, Leiterin des Amts für Verkehrsmanagement, erhofft sich eine Verbesserung der Lage. Ihre Mitarbeiter haben auch beobachtet, dass viele Autofahrer nicht wussten, dass man am Ende der Schadowstraße rechts abbiegen und kurz danach einen U-Turn machen muss. "Diese Fehlfahrten wollen wir vermeiden."

Auch an der Königsallee soll sich die Situation ab dem 20. November verbessern. Entlang des Kaufhofes wird der Gehweg von der Königsallee in Richtung Altstadt durchgängig frei und die Fußgängerquerung über die Heinrich-Heine-Allee wieder aktiviert. Für die Autos wird es auf der Theodor-Körner-Straße - an der Einmündung zur westlichen Königsallee - mehr Platz geben, da dort zwei Geradeausspuren und ein Rechtsabbieger eingerichtet werden. Auch auf der östlichen Königsallee wird der Gehweg nach Angaben der Stadt bis zum Weihnachtsgeschäft in der erforderlichen Breite hergestellt. Arbeiten an der Fahrbahn werden nach und nach abgeschlossen.

An anderen Stellen sind die Staufallen nun entschärft. Die Sperrung der Benrather Straße und der umliegenden Kreuzungen, die an den vergangenen Wochenenden immer wieder für Staus und Ärger gesorgt hatte, ist nun beseitigt. Benrather- und Kasernenstraße sind entlang der U-Bahn-Baustelle wieder befahrbar.

Hier geht es zur Bilderstrecke: An diesen Stellen staut sich häufig der Verkehr

(arl/hdf)
Mehr von RP ONLINE