Fördergeld: Stadt bekommt Millionen für Klimaschutz

Fördergeld : Stadt bekommt Millionen für Klimaschutz

Die Stadt erhält Geld vom Land, mit dem die Emissonen spürbar gesenkt werden sollen. Das Fahrradfahren soll deutlich attraktiver werden.

Düsseldorf erhält zehn Millionen Euro aus dem Wettbewerb „Kommunaler.Klimaschutz.NRW“ des NRW-Wirtschaftsministeriums. Das Geld gibt es für die Umsetzung der Vorhaben im Bereich der „Emissionsfreien Innenstädte“, wie das Ministerium mitteilte. Das Ziel dabei ist, Treibhausgas-Emissionen und Schadstoff-Belastungen in den Innenstädten zu verringern. Dazu will Düsseldorf das Fahrradfahren deutlich attraktiver gestalten, um den motorisierten Verkehr im Innenstadtbereich zu reduzieren – zum Beispiel, indem man Pendlern mit „Bike and Ride“-Stationen den Verzicht aufs Auto leichter macht. Geplant ist unter anderem auch, die städtische Fahrzeugflotte zu elektrifizieren. Insgesamt stehen rund 60 Millionen Euro aus Landesmitteln und dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung zur Verfügung.