1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Zukunft des Osterturniers ist gefährdet

Fußball : Zukunft des Osterturniers ist gefährdet

Am Mittwoch sagten die Organisatoren die U19-Champions-Trophy des BV 04 ab. Sie bleiben auf hohen Kosten sitzen.

Als Osterturnier des BV 04 Düsseldorf wurde die U19-Champions-Trophy der A-Jugend-Fußballer bekannt. 1963 war sie zum ersten Mal ausgetragen worden und diente zuvorderst der Völkerverständigung. Mit den Jahren reifte sie zu einem professionellen Turnier. Von Gründonnerstag bis Ostermontag sah die Fußballwelt alljährlich nach Derendorf, wo sich die Stars der Zukunft maßen. Nun haben die Organisatoren knapp drei Wochen vor dem Anpfiff der ersten Partien den diesjährigen Wettbewerb abgesagt. „Schweren Herzens“, wie die Organisatoren Martin Meyer, Marcus Giesenfeld und Piet Keusen am Mittwoch erklärten. „Wir sind traurig.“

Sie hätten in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt der Stadt lange versucht, der Krise zu trotzen und eine Durchführung zu ermöglichen. „Doch aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschnitten sehen wir keine Möglichkeit, ein Fußballturnier mit bis zu 2000 Zuschauern am 9. April anzupfeifen, während in ganz Deutschland das öffentliche Leben stillsteht.“ Zumal es die Fußballer der „Right To Dream“-Academy aus Ghana, der Japanischen Hochschulauswahl und des FC Everton mit dem Einreiseverbot in die EU gar nicht bis zu dem Fußballplatz geschafft hätten. Damit wird zum ersten Mal seit 1963 an der Roßstraße zu Ostern kein A-Jugend-Turnier über die Bühne gehen.

„Wir hoffen, dass das Osterturnier 2021 wieder stattfinden kann“, sagt Piet Keusen. Doch das steht in den Sternen, denn durch die Absage bleibt die Turnier-GmbH auf so hohen Kosten sitzen, dass die Zukunft des Wettbewerbs bedroht ist. Etwa 200.000 Euro verschlingt die Veranstaltung. Allein knapp 70.000 Euro machen die Kosten für die Unterbringung der Athleten aus.

Alles war schon bereit für das anstehende Turnier. Zur Eröffnung sollte Gastgeber BV 04 auf die Japanische Hochschulauswahl und Fortuna Düsseldorf auf Borussia Mönchengladbach treffen. Ihr Kommen hatten unter anderem auch Sporting Braga aus Portugal, der FC Utrecht aus den Niederlanden und Dinamo Zagreb aus Kroatien angekündigt. Die Organisatoren um den sportlichen Leiter Marcus Giesenfeld hatten sich mit der Verpflichtung der internationalen Gegner einmal mehr selbst übertroffen, denn der internationale Terminkalender macht die Suche nach hochkarätigen Mannschaften jedes Jahr ein bisschen schwieriger.

Welch hohes Ansehen das Osterturnier in ganz Europa hatte, das beweist die Tatsache, dass die Spitzenteams FC Barcelona, FC Liverpool, FC Chelsea, Juventus Turin und Real Madrid schon ihre Nachwuchsmannschaften zur Roßstraße schickten. In den vergangenen Jahren hatten die jungen Wilden von RB Salzburg und die japanische Hochschulauswahl das Turnier dominiert.

Einige Stars hatten beim Osterturnier ihre ersten internationalen Auftritte, Stars wie die Weltmeister Toni Kroos, Mats Hummels, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Mario Götze und Sami Khedira oder internationale Größen wie Michael Owen, Wesley Sneider, Stephen Gerrard und Weltfußballer Kaka.