1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Zugang bei der sportlichen Führung des MSV

Fußball : MSV verstärkt seine sportliche Führung

Ab der kommenden Saison wird Mohamed Dair beim MSV Düsseldorf als zweiter Sportlicher Leiter einsteigen und damit Mounir Bouhou entlasten, der das Amt bisher alleine ausfüllte. Der Verein strebt danach, so schnell wie möglich in die Tabellenspitze der Landesliga vorzudringen und möglicherweise im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden.

Fußball-Landesligist MSV Düsseldorf meldet in der Führungsebene einen Zugang, der marokkanische Sportverein will sich dort breiter aufstllen: Ab der kommenden Saison wird Mohamed Dair als zweiter Sportlicher Leiter in Eller einsteigen und damit Mounir Bouhou entlasten, der das Amt bisher alleine ausfüllte. Der 38-jährige Dair, den alle nur „Momo“ rufen, kommt vom Oberligisten Cronenberger SC zum MSV.

„Wir wollen unser Netzwerk vergrößern“, begründete Bouhou die Verpflichtung, „Momo ist insbesondere im Raum Remscheid und Wuppertal sehr bekannt, hat ein großes Netzwerk. Das bietet uns die Möglichkeit, junge und talentierte Spieler zu verpflichten.“

Gerade dieser Ansatz sei es auch gewesen, der Dair zu einem Wechsel bewogen habe: „Der MSV setzt vermehrt auf junge Leute und verfolgt die gleichen Ziele wie ich. Wir wollen den nächsten Schritt machen.“ Die Perspektive des Vereins habe ihm zugesagt. In der Tat strebt der Verein danach, so schnell wie möglich in die Tabellenspitze der Landesliga vorzudringen und möglicherweise im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden.

Bouhou ist voll des Lobes über den Neuen. „Er ist motiviert und ehrgeizig, möchte gerne etwas mit aufbauen“, sagt Bouhou über die neue Führungskraft. „Ich freue mich sehr, dass dass das geklappt hat und wir ihn jetzt an Bord haben.“

Der Kontakt zwischen Dair und dem MSV bestehe bereits seit einiger Zeit. „Ich kenne ihn schon länger“, betont Bouhou, „wir hatten mal ein Testspiel beim FC Wetter, seither befinden wir uns im regelmäßigen Austausch.“ Beim FC Wetter war Dair bis 2018 tätig, ehe er nach Cronenberg wechselte. „Er ist auch Marokkaner und hat mit einem Auge immer zu uns herübergeschielt“, berichtet Bouhou mit einem Augenzwinkern.

Die Aufgaben bei den beiden Führungskräften seien klar verteilt: „Ich bin für den sportlichen Bereich zuständig, den Trainer, die Spieler, Transfers und auch die Medienarbeit“, erklärt Dair. Und von seinem Netzwerk könnte der MSV schon in Kürze erstmals profitieren: Der nächste Neuzugang soll dem Vernehmen nach schon in Kürze präsentiert werden.