1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: West kooperiert künftig mit Borussia Mönchengladbach

Lokalsport : West kooperiert künftig mit Borussia Mönchengladbach

Auf sportlicher Ebene herrscht zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach eine gewisse Rivalität. Dass die Nachbarn allerdings auch zueinander finden, beweist der geplante Kooperationsvertrag zwischen dem Profiverein Borussia Mönchengladbach und dem Fußball-Oberligisten SC West. Am 14. Dezember soll die Partnerschaft im SCW-Clubhaus mit einer Unterschrift besiegelt werden. Zu diesem Anlass ist eine Autogrammstunde mit zwei Borussia-Profis geplant.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich über den gesamten Jugendbereich. Während die SCW-Trainer dabei von Gladbach fortgebildet werden, empfehlen die Oberkasseler eigene sowie gesichtete Nachwuchstalente an den Bundesligisten weiter. "Damit erhoffen wir uns, dass möglichst viele talentierte Jugendspieler zu uns kommen - in der Hoffnung, irgendwann zur Borussia zu wechseln. Umgekehrt können die Talente, die sich in Gladbach vorstellen, aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht den Sprung schaffen, bei uns unterkommen und hier unter Beobachtung bleiben", erläutert SCW-Abteilungsleiter Frank Laurini.

Es ist nicht das erste Mal, dass "Fohlen" und Westler kooperieren. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass SCW-Trainer Marcus John früher selbst Co-Trainer der dortigen A-Jugend war und immer noch engeren Kontakt zu U19-Trainer Thomas Flath sowie U23-Coach Arie van Lent hegt. "Es ist schon vorgekommen, dass uns Spieler, die bei Gladbach den Sprung aus der A-Jugend ins Seniorenteam nicht geschafft haben, angeboten wurden", erklärt John. Jüngstes Beispiel dürfte Robin Beckers sein, der sich dann am Ende aber für den Lokalrivalen Turu entschied.

(zab)