Lokalsport: West beendet Hinrunde mit Niederlage

Lokalsport: West beendet Hinrunde mit Niederlage

Speldorfs Morina erzielt beim 4:2-Sieg einen lupenreinen Hattrick.

Der bis gestern letzte Auftritt des Fußball-Oberligisten SC West lag rund dreieinhalb Wochen zurück. Wegen des Totensonntags und kräftigen Schneefalls wurden die Spielansetzungen vertagt. So mussten sich die SCW-Anhänger ein wenig gedulden, ehe das Hinrunden-Finale gegen den VfB Speldorf ausgetragen wurde. Anstelle einer Schneeschlacht bekamen die Zuschauer dabei eine Rutschpartie im Dauerregen geboten. Die größere Stabilität bewiesen dabei die Gäste, die mit 4:2 gewannen.

Für die Oberkasseler endet die gute Hinrunde mit starken 29 Punkten, allerdings auch einem kleinen Wermutstropfen. Schließlich hätte ein Sieg die bisher stärkste Hinserie in der Fünftklassigkeit unter Cheftrainer Marcus John veredelt.

Bis zur 30. Minute lief für den SCW fast alles nach Plan. Der frisch erblondete Rico Weiler traf nach einer Ecke zur 1:0-Führung, und das einstudierte Umschaltspiel hätte fast zum 2:0 geführt. Doch vor dem gegnerischen Tor war der Oberkasseler-Angriff viel zu zögerlich und wurde dafür gnadenlos bestraft.

  • Lokalsport : Speldorf zurecht gelegt, dann zerlegt
  • Lokalsport : Michael Kersten erzielt Hattrick binnen elf Minuten

Es ist bekannt, dass die Mühlheimer mit zunehmender Spielzeit besser werden. Knapp 78 Prozent aller Treffer erzielte die Gäste bisher in Halbzeit zwei. Doch drei fatale Fehler im Abwehrverhalten wurden von Esad Morina diesmal schon früher eiskalt ausgenutzt. Ob beim Fehlpass im Aufbauspiel, nach einem unzureichenden Klärungsversuch, oder im Sprint mit den Gegenspielern - Morina ließ keine Chance ungenutzt.

Der lupenreine Hattrick bestätigte Johns warnende Vorahnung, dass der VfB "vor allem gegen die oberen Teams der Tabelle" gewinnt. Daran konnte sich auch durch den Anschlusstreffer von Simon Deuß nichts mehr ändern.

(RP)