Lokalsport: Wallach Wonnemond wiederholt Sieg bei Frühjahrsmeile

Lokalsport: Wallach Wonnemond wiederholt Sieg bei Frühjahrsmeile

Vorjahressieg wiederholt: Wie vor zwölf Monaten hieß der Sieger gestern in der Frühjahrsmeile auf der Grafenberger Galopprennbahn Wonnemond. Der fünf Jahre alte Wallach, von Sascha Smrczek vor Ort trainiert, gewann unter Andrasch Starke das mit 55.000 Euro dotierte Rennen gegen den alten Rivalen Millowitsch. Der als Favorit gestartete Noor Al Hawa kam im sechsköpfigen Feld nur auf den dritten Platz.

"Als ich heute das Pferd gesehen habe, dachte ich, der sieht ja aus wie ein Pudel", kommentierte Andrasch Starke seinen ersten Eindruck vom späteren Grand-Prix-Sieger, der dem Versicherungskaufmann Klaus Wilhelm aus dem Saarland gehört. "Pudel" war auf das Fell des Pferdes gemünzt, denn Wonnemond hatte seine Winterhaare nicht ganz abgelegt. "Aber in der Zielgeraden hat er dann enorm angezogen, der hat einfach Klasse", fügte Starke hinzu. Dabei waren die Trainingsleistungen nicht unbedingt so, dass man im Stall nun hundertprozentig von einem Sieg überzeugt gewesen war. "Wenn wir Zweiter oder Dritter geworden wären, dann wäre es auch in Ordnung gewesen", sagte Trainer Sascha Smrczek.

Lange hatte es nach einem Erfolg von Millowitsch ausgesehen. Der Gast aus Köln war von Jockey Andreas Helfenbein sofort an die Spitze geschickt worden, hatte 400 Meter vor dem Ziel auch noch einen soliden Vorsprung, aber die 1600-Meter-Strecke wurde ihn dann doch noch einen Tick zu weit. Wonnemond rauschte von hinten heran und vorbei. In drei Wochen, bei der Europa-Meile, dürfte man die Protagonisten vom gestrigen Tag erneut am Start sehen. "Wir bleiben in Düsseldorf", gab Smrczek das nächste Ziel aus.

Wenn als Titel über einem Rennen "Derby Trial" steht, dann erwartet man schon einige bessere Pferde am Start. Das wird in Grafenberg der Fall gewesen sein, denn das Rennen mit diesem Namen wurde sehr souverän von Alounak gewonnen. Stammbesucher konnten mit ihm etwas anfangen, denn der drei Jahre alte Hengst hatte im vergangenen Herbst an gleicher Stelle den Junioren-Preis für sich entscheiden können, traditionell ein Aufgalopp für größere Aufgaben.

  • Lokalsport : Wonnemond kämpft erneut um den Sieg
  • Lokalsport : Smrczek triumphiert in Istanbul mit Wonnemond

Gleich drei Derbys kommen für Alounak in den nächsten Wochen in Betracht, "er wird wohl Ende Mai im Italienischen Derby an den Start kommen", meinte Trainer Jean-Pierre Carvalho, doch ist das Deutsche Derby Anfang Juli in Hamburg natürlich das ganz große Ziel.

Einen Sieg für einen Lokalmatadoren gab es gleich zu Beginn, als zur Überraschung aller die drei Jahre alte Stute Come on City für ein Erfolgserlebnis von Trainer Ertürk Kurdu sorgte. "Ein richtig gutes Pferd", sagt der Coach zu ihr, auch wenn er so recht auch nicht an eine derart gute Leistung geglaubt hatte. Immerhin war es ihr erster Start und es ging gegen eine Konkurrenz aus großen Ställen. Allerdings waren die jüngstem Trainingsleistungen gar nicht so schlecht gewesen. Wer zehn Euro auf den Sieg von Come on City gewettet hatte, konnte sich über eine Auszahlung von 218 Euro freuen.

(RP)