1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Vikings holen wichtigen Auswärtssieg

Lokalsport : Vikings holen wichtigen Auswärtssieg

Die Zweitliga-Handballer gewinnen in Hildesheim mit 20:18. Bester Werfer ist Christopher Klasmann.

Der HC Rhein Vikings hat erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge einfahren können: Nach dem 24:23-Überraschungserfolg gegen den ASV vor zwei Wochen gewann die Mannschaft von Vikings-Trainer Ceven Klatt gestern auch ihr Nachholspiel des 10. Spieltags der 2. Handball-Bundesliga bei Mitaufsteiger Eintracht Hildesheim vor 2184 Zuschauern mit 20:18 (10:10).

"Es war ein unglaublich emotionales Spiel, welches wir mit einer überragenden Abwehrleistung um Heider Thomas, Miladin Kozlina und Torhüter Vladimir Bozic sowie wahnsinnigem Einsatz gewonnen haben. Darüber freuen wir uns sehr - nur leider waren diese beiden Punkte womöglich sehr teuer erkauft", erklärte Klatt kurz nach dem Schlusspfiff mit Blick auf die möglicherweise schwerwiegenden Verletzungen zweier Leistungsträger: So kugelte sich Top-Torschütze Alexander Oelze bereits nach zehn Minuten den Ellbogen aus und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Und auch Spielmacher Daniel Pankofer verletzte sich bei einem Kurzeinsatz am Fuß. "Wir müssen bei beiden Spielern abwarten, was die näheren Untersuchungen ergeben und hoffen natürlich sehr, dass sie nicht längerfristig ausfallen", erklärte Klatt.

Vom 1:1 (2.) bis zum 6:6 (19.) legten die Gastgeber stets einen Treffer vor, während die Vikings kontinuierlich nachzogen. So ging es schließlich nach einer hart umkämpften ersten Spielhälfte mit einem 10:10 in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es zunächst ausgeglichen weiter. In der 51. Minute lag Hildesheim dann mit zwei Toren vorne, ehe die Vikings mit einem 4:0-Laufauf 18:16 drehten. In den folgenden vier Minuten gelang den Vikings jedoch kein Treffer mehr. Die nutzte die Eintracht, um zwei Minuten vor dem Schlusspfiff erneut auszugleichen - 18:18. Rund 70 Sekunden war es dann Christopher Klasmann, der zum 19:18 traf. Als Linksaußen Christian Hoße 19 Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 20:18 traf, war der Rest nur noch Vikings-Jubel.

Vikings : Bozic (15 Paraden), Moldrup (n.e.) - Hoße (3), Kozlina, Bahn (1), Thomas (2), Klasmann (8/3), Oelze (1), Pankofer, Weis (1), Gipperich (1), Aust (2), Artmann, Coric (1).

(RP)