Typhoons brauchen einen Sieg für Play-off-Platz

Junioren-Football : Football: Typhoons brauchen einen Sieg für Play-off-Platz

Die Kaiserswerther haben es nun am kommenden Samstag selbst in ihren Händen, wieder Zweiter zu werden.

Die Entscheidung über den zweiten Teilnehmer aus der West-Gruppe der GFL Juniors an den diesjährigen Football-Play-offs fällt kommendes Wochenende am letzten Spieltag. Hinter den als Erster der Gruppe qualifizierten Cologne Crocodiles wird entweder die U19 der Panther oder die Schulmannschaft des Theodor-Fliedner-Gymnasiums als Tabellenzweiter im Viertelfinale in Wiesbaden gegen die dort beheimateten Phantoms antreten. Es wird also definitiv ein Team aus der NRW-Landeshauptstadt anreisen.

Erwartungsgemäß haben die Panther ihr letztes Saisonspiel am Samstag gegen den diesjährigen Absteiger Bonn Gamecocks gewonnen. Durch den 49:12-Erfolg zogen sie zumindest für eine Woche an den Typhoons vorbei auf den begehrten zweiten Rang.

Die Kaiserswerther haben es nun am Samstag (15 Uhr, Rather Waldstadion) selbst in ihren Händen, wieder Zweiter zu werden. Voraussetzung ist ein Sieg gegen den noch amtierenden Meister Paderborn Dolphins (Hinspiel: 26:12 für die Typhoons), wodurch das Team von Cheftrainer Philipp Fritsche punktgleich mit den Panthern werden würde, aber den direkten Vergleich bereits um zwei Punkte für sich entschieden hat.

Im Falle eines Unentschiedens oder einer Niederlage gegen Paderborn rutschen die „Fliedner-Schüler“ auf Platz drei der Tabelle ab. Eine Qualifikation für das Viertelfinale um die diesjährige Meisterschaft würde für die Typhoons, der einzigen Football-Schulmannschaft in Deutschland, die erste Play-off-Teilnahme in ihrer 14-jährigen Geschichte bedeuten.

Mehr von RP ONLINE