Lokalsport: TV Grafenberg verliert zum ersten Mal

Lokalsport : TV Grafenberg verliert zum ersten Mal

Die Oberliga-Basketballerinnen fallen so auf Platz drei zurück. Die Herren des TuS Maccabi glänzen.

Jetzt hat es die Oberliga-Basketballerinnen des TV Grafenberg erwischt: Mit dem 61:67 (25:29) gegen den Hürther BC II haben sie ihre erste Saisonniederlage kassiert und fielen vom zweiten auf den dritten Platz zurück. In dem körperbetonten, mit hohem Tempo geführten Spiel gewannen die Gastgeberinnen das erste Viertel 16:14, gerieten zur Pause aber ins Hintertreffen. Beim Stand von 49:62 (37.) mobilisierten die Grafenbergerinnen noch einmal alle Kräfte, doch näher als bis auf vier Zähler kamen sie nicht mehr heran. "Leider haben wir von außen schlecht getroffen. Trotzdem sind wir mit unserer Teamleistung zufrieden", betonte TVG-Akteurin Sabine Bönigk.

Dicht vor einer Überraschung standen die Frauen des SFD 75. Gegen Spitzenreiter DJK Frankenberg hielten sie hervorragend mit, verloren am Ende aber 54:62 (22:34) und bleiben weiter sieglos. "An beiden Seiten des Feldes haben wir besser als zuletzt gespielt. Vorne lief das Spiel flüssig, wir haben gute Entscheidungen getroffen. Die Defensive war besonders im dritten Abschnitt großartig", schwärmte Trainer Robert Shepherd. In den letzten fünf Minuten erhöhte der Spitzenreiter jedoch den Druck und kam so mit einem blauen Auge davon.

Schadlos hielten sich die Oberliga-Basketballer der TG 81. Auswärts bezwangen sie die BG Duisburg West 67:65 (38:36). Die Partie stand auf des Messers Schneide, denn die Gastgeber hätten mit dem letzten Wurf siegen können - dieser ging jedoch daneben. Der Start war den Oberbilkern misslungen. Erst nach dem 14:23 kamen sie, dank einer starken Verteidigung, besser ins Spiel. "Schlüssel für den Sieg waren gute Teamarbeit sowie die Rotation in der guten Abwehr", fasste Trainer Tobias Langguth zusammen.

  • Lokalsport : TV Grafenberg gewinnt Basketball-Derby
  • Lokalsport : Damen aus Grafenberg sind verlustpunktfrei
  • Basketball : TuS-Basketballer sehen in Düsseldorf kein Land
  • Lokalsport : Düsseldorfer Basketballer spielen stark im Pokal
  • Lokalsport : Sextett wechselt vom ART zum SFD
  • Lokalsport : Basketballer bleiben ohne Sieg

Einen Sahnetag erwischten die Herren des TuS Maccabi. Sie fegten Aufsteiger BG Kaarst-Büttgen mit 92:72 (48:29) aus der Halle. Die Entscheidung fiel im dritten Viertel, das sie mit 25:16 gewannen. Eine sehr starke Leistung zeigte Bastian Pagenkemper, der fünf seiner sechs Dreierversuche versenkte.

In der 2. Regionalliga haben die ART Giants II mit dem 94:86 (48:40) bei DJK ErftBaskets Bad Münstereifel ihre Durststrecke überwunden. "Die Jungs haben grandios gekämpft. Mit wechselnden Verteidigungen haben wir den Gegner außer Tritt gebracht", freute sich Trainer Florian Flabb. Anders als zuletzt behielten sie am Ende die Ruhe und gaben den Vorsprung nicht mehr her. "Ein grandioses Spiel" bescheinigte Flabb dem 19-jährigen Niklas Hansen. Auch Ege Ildan, der in der Offensive ein Feuerwerk abbrannte, sowie der defensivstarke Jonathan Broer - beide im Vorjahr noch in der Jugend - ragten heraus.

(cle)
Mehr von RP ONLINE