Lokalsport: TV Angermund setzt zu spät zum Schlussspurt an

Lokalsport: TV Angermund setzt zu spät zum Schlussspurt an

In einer intensiven, aber fairen Partie unterlag Handball-Oberligist TV Angermund bei Unitas Haan 29:30. "Haan war zwischen der zehnten und 40. Minute verdient vorne. Hinten raus waren wir jedoch die bessere Mannschaft und hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt", ärgerte sich TVA-Trainer Ulrich Richter über die verpasste Siegchance. Bis zum 11:10 war es ein Vergleich auf Augenhöhe. Als die Angermunder dann jedoch vorn die falschen Entscheidungen trafen, konnte sich Unitas auf 16:10 absetzen und ging mit einer 17:13-Führung in die Halbzeit.

Bis zur Mitte des zweiten Durchgangs hatten dann weiterhin die Gastgeber mit 24:18 klar die Nase vorn. Als Richter dann jedoch seine Deckung von 6:0 auf 5:1 aggressiver ausrichtete, schmolz der Vorsprung der Haaner. Vier Minuten vor dem Ende gelang dem TVA durch Nico Merten der Ausgleich (27:27). Über 28:28 und 29:29 blieb es anschließend weiter spannend. Ein Wurf von Jan Schiffmann traf dann jedoch unglücklich nur die Latte. Statt des Führungstreffers für die Angermunder nutzten die Gastgeber den Ballbesitz zu einem schnellen Gegenstoß und brachten den Sieg unter Dach und Fach.

(hinz)