Lokalsport: TuS Nord verliert erstes Spiel der Finalserie deutlich

Lokalsport : TuS Nord verliert erstes Spiel der Finalserie deutlich

Mit großen Ambitionen und Träumen war die Mannschaft des TuS Nord in die Endspielserie um die deutsche Meisterschaft im Rollhockey gegangen. Die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Doch all die Euphorie half nicht. Denn im ersten Spiel der "Best of Three" Finalrunde musste der TuS Nord in eigener Halle die Überlegenheit der SK Herringen anerkennen und unterlag glatt mit 1:5. Der Gast aus Westfalen war in der weitgehend ausgeglichenen Partie kaltschnäuziger im Ausnutzen seiner Torchancen.

Dagegen vergaben die Unterrather mehrere gute Möglichkeiten, um zu Torerfolgen zu kommen. Zweimal bewahrte der Torpfosten die Mannschaft aus Hamm vor Gegentoren. Zudem konnten Jonas Pink und Daniel Kutscha zwei Strafstöße nicht verwandeln. Den Westfalen fehlt jetzt noch ein Erfolg, um nach ihrem Pokalsieg vor einer Woche auch den Meistertitel und damit zum zweiten Mal nach 2014 das Double zu holen.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE