1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Fußball: TuS Gerresheim freut sich auf die Derbys

Fußball : TuS Gerresheim freut sich auf die Derbys

Der TuS Gerresheim ist wieder da. Nach einjähriger Abwesenheit in der Parallelgruppe tritt der TuS jetzt in Gruppe 2 der Fußball-Kreisliga A an.

<

p class="text">Vereinsvorsitzender Arno Mucha sieht in dem Wechsel durchaus Vorteile für sein Team: "Die vergangenen Spielzeit war enttäuschend, der elfte Rang zu wenig. In einer anderen Liga sollte es einfacher werden, einen neuen Anlauf zu unternehmen, um einen besseren Tabellenplatz zu erreichen." Und er hat noch einen Grund, sich auf die neue Saison in der Südgruppe zu freuen: Nach dem Aufstieg der Sportfreunde Gerresheim stehen zwei echte Derbys an. "Das erste Mal seit 16 Jahren", sagt Mucha und rechnet mit großem Zuschauerzuspruch bei beiden Partien. Für das Heimspiel will der TuS gerüstet sein. Spätestens bis zu Saisonbeginn soll der neue Platz, verbunden mit einer komfortablen Stehplatztribüne, fertiggestellt werden.

<

p class="text">In sportlicher Hinsicht sieht Mucha im TSV Eller, im FC Tannenhof und im VfL Benrath die Favoriten auf den einzigen Aufstiegsplatz. Seinen Verein möchte er am Ende auf einem guten Mittelfeldplatz wiederfinden.

Den letztjährigen Kader verlassen haben Jens Zakrzewski und Marco Schmidt. Fabio Giongradi möchte nur noch in der Alt-Herrenmannschaft des Vereins spielen. Zugänge hat der TuS auch zu vermelden. Martin Scholz und Swen Nebelung (beide DSC99), Markus Lausch (TSV Gruiten), Benjamin Maassen (Sportfreunde Gerresheim), Rosario Palmieri (BV 04) und Mysko Logemann (Hilden 05/06) verstärken den Kreisligisten zur neuen Saison. Große Hoffnungen setzt der Gerresheimer Vorsitzende zudem auf Torjäger Nicolo Dettori, der schon im Vorjahr vom VfL Benrath gekommen war, wegen eines Beinbruches aber fast nie zum Einsatz kam.

(RP)