1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Turu verpasst Sprung nach oben

Lokalsport : Turu verpasst Sprung nach oben

Viel hat nicht gefehlt, und Turu hätte sich punktgleich mit dem neuen Tabellenführer FC Monheim in die Spitzengruppe der Fußball-Oberliga vorgeschoben. Fünf Minuten vor dem Ende erzielte der kurz vor Transferschluss zurückgekehrte zweimalige Oberliga-Torschützenkönig Philipp Goris für den 1. FC Bocholt den Treffer zum 2:2-Endstand.

Für die Oberbilker lief zunächst alles wie am Wochenende beim 2:1-Sieg in Fischeln: Wie dort hatte der Gegner vor der Pause die besseren Chancen, wie dort sprachen die Zahlen für Turu. Während Goris in Keeper Bjoern Nowicki seinen Meister fand, hatte Jonas Schneider das Glück des Tüchtigen. Einen harmlosen Schuss von Saban Ferati klatsche FC-Torhüter Maurice Schumacher in der zwölften Minute vor die Füße des Düsseldorfers, und der ließ sich nicht lange bitten.

Nach Goris' Ausgleich hätte dann eine kuriose Szene fast zum Sieg der Gastgeber geführt. Nachdem Fabio Fahrian einen Freistoß an die Querlatte gesetzt hatte, sorgte der eingewechselte Kakeru Hasui den Ball zum 2:1 ins Netz - ausgerechnet der mit 1,58 Metern kleinste Spieler auf dem Platz per Flugkopfball.

Im Schlussspurt holten die Bocholter dann allerdings doch noch einen Punkt, und das hochverdient, so bitter das für das Team von Trainer Dennis Brinkmann auch war. Torjäger Goris bewies erneut seine Extraklasse, traf in seinem zweiten Spiel für den FC zum dritten Mal.

(mjo)