1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Turu verliert in Unterzahl deutlich beim Aufsteiger

Lokalsport : Turu verliert in Unterzahl deutlich beim Aufsteiger

Bereits eine Woche, nach dem Oberligist Turu endlich wieder einmal einen Sieg geholt hatte, musste die Elf von Trainer Samir Sisic erfahren, dass es noch ein langer Weg bis zum Klassenerhalt werden könnte. Die Mannschaft verlor beim starken Aufsteiger FC Monheim klar mit 0:4, wobei sich die Tabellensituation mit Platz 13 durch die gleichzeitigen Niederlagen der direkten Konkurrenz nicht verschlechterte.

Im Rheinstadion in Monheim war bei den Anhängern und den Verantwortlichen nach Spielende die meistdiskutierte Frage, ob die Partie auch ohne den Platzverweis von Fabio Fahrian den gleichen Ausgang genommen hätte. Schiedsrichter Okan Uyma hatte den Mittelfeldspieler in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach der zweiten gelben Karte in die Kabine geschickt. Zumindest die zweite Verwarnung war dabei umstritten und führte zu Ärger beim Trainer. Zu dem Zeitpunkt lagen die Gäste erst mit 0:1 zurück (Leroy-Jaques Mickels, 35.),waren allerdings die bessere Mannschaft gewesen. Drei bis vier gute Torchancen waren ungenutzt geblieben. Trainer Sisic stellte für die zweite Halbzeit um, eine Maßnahme, die sich nicht bewährte. In der Verteidigung der Turu, in der Lukas Reitz wegen eines Nasenbeinbruches fehlte, wurde die rechte Seite zu einem Unsicherheitsfaktor. Die Hausherren profitierten clever davon und von ihrer Überzahl und wurden so zur dominierenden Mannschaft. Ex-Profi Mickels (53.), Nick Nolte (68.) und der eingewechselte Daud Gergery (87.) schossen noch den von vielen als zu hoch empfundenen 4:0-Erfolg für Monheim heraus.

(mjo)