Fußball-Oberliga : Turu rundet starken Start ab

Nach dem Auftakterfolg gewinnt der Fußball-Oberligist gegen den 1. FC Kleve 3:2.

Die größten Höhepunkte des Oberliga-Fußballspiels zwischen der Turu und dem 1. FC Kleve schienen sich gleich zu Beginn abzuspielen. Zunächst wurde Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko gefeiert, der seinen für die Oberbilker spielenden Bruder Jacub besuchte – und dann platzten nach Pressschlägen in den ersten fünf Minuten gleich zwei Bälle. Das alles beeindruckte mehr als weite Teile der ersten Hälfte (1:1), doch nach der Pause drehten die Gastgeber noch zum 3:2-Erfolg auf.

Nach einer Viertelstunde war Turu plötzlich Spitzenreiter der Livetabelle. Jacob Ballah setzte sich auf der rechten Seite mustergültig durch, und nach einem Abpraller verwandelte Vedran Beric zum Führungstreffer. Doch das 1:0 tat der Truppe von Trainer Samir Sisic nicht gut. Sie gab das Geschehen aus der Hand und kassierte kurz vor der Pause die Quittung in Form des Klever Ausgleichstors durch Levon Kürkciyan.

Ein Doppelschlag setzte Turu schließlich in die Spur. Maximilian Funk und der eingewechselte Christoph Krämer sorgten für das 3:1, und auch wenn es nach dem Anschlusstreffer noch einmal eng wurde, verteidigte das Sisic-Team den Sieg. Am Ende hätte dieser bei einigen Kontern sogar höher ausfallen können.

Mehr von RP ONLINE