Lokalsport: TTC Union im Aufstiegsrennen

Lokalsport : TTC Union im Aufstiegsrennen

Die Heerdter Tischtennisspieler haben den Relegationsplatz im Visier.

Gelingt den Tischtennisspielern des TTC Union der direkte Durchmarsch von der Landesliga in die NRW-Liga? Nach 13 von insgesamt 22 Spieltagen sind die Akteure um Mannschaftssprecher Thorsten Sindermann Dritter der Verbandsliga und ein aussichtsreicher Kandidat. Borussia II dürfte als Tabellenführer der Aufstieg in die NRW-Liga kaum noch zu nehmen sein. Aber auch der Vizemeister hat noch Chancen auf den Aufstieg, kann sich über die Relegation einen Startplatz in der nächsthöheren Klasse sichern. Union hat mit nur einem Zähler Rückstand auf den zweitplatzierten DJK BW Annen gute Chancen.

Für Sindermann und seine Truppe steht fest: "Ja, wir wollen aufsteigen." Die letzte Niederlage bezogen die Heerdter im November bei SW Velbert. Danach folgten fünf Siege in Folge und ein Remis gegen den Ligafavoriten Borussia II. Ihre gute Form bewiesen die Heerdter am jüngsten Spieltag. Da besiegten sie den anderen Kontrahenten um den Relegationsplatz, die TTSG Lüdenscheid, mit 9:6. "Wir haben uns den Erfolg nach gut vier Stunden Spieldauer wirklich mit einer guten Gesamtleistung erkämpft, sieben Punkte erst im Entscheidungssatz gewonnen", sagte Sindermann.

Als Hauptgrund für den Aufschwung seines Vereins nennt Sindermann, der als Nummer eins des Teams eine Bilanz von 18:8 in seinen Einzeln aufweist, die gute Trainingsbereitschaft.

Für den TTC Union spielen: 1. Thorsten Sindermann, 2. Adevaniu Adebowale, 3. Thomas Burchardt, 4. Vitaly Rychkou, 5. Lars Kuger, 6. Sebsatian Leib, 7. Arno Janjic, 8. Moritz Michels.

(mjo)
Mehr von RP ONLINE