Tischtennis : Chtchetinine holt zweiten Platz

Evgenui Chtchetinine vom TTC Champions ist in guter Form. Der 49-Jährige war höchst erfolgreich bei einem Turnier der Challenger-Serie.

(mjo) Nach seiner Verletzung mit einem Sehnenabriss im Fuß kommt der Spitzenspieler des Neu-Bundesligisten TTC Champions, Evgenui Chtchetinine, wieder in Tritt. Der mittlerweile 49 Jahre alte Ex-Europameister im Doppel- und Team-Wettbewerb, der 2001 mit seiner Familie von Minsk nach Deutschland übersiedelte, war erstmals wieder bei einem Turnier der Challenger-Serie am Start – und das durchaus einigermaßen erfolgreich.

In Ochsenhausen musste sich Chtchetinine erst im Finale dem Franzosen Paul Gauzy geschlagen geben und holte somit den zweiten Platz. Vorher hatte der Defensiv-Spezialist reichlich Siege eingefahren: gegen Ahmed Salah (Ägypten), Varlos Franco (Spanien), Heber Mascoso (Guatemala), Sourav Saha (Indien) sowie Jules Rolland (Frankreich). Und im Halbfinale setzte er sich im zweiten Aufeinandertreffen mit dem Ägypter Salah mit 3:1 durch.