Lokalsport: Trotz Niederlage: Fortuna II überzeugt eine Halbzeit lang

Lokalsport : Trotz Niederlage: Fortuna II überzeugt eine Halbzeit lang

"Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Die Ungenauigkeiten, die wir im Passspiel zeigen, müssen wir abstellen", hatte Taskin Aksoy, Trainer der Regionalliga-Mannschaft der Fortuna, vor dem Test gegen den Oberligisten SSVg Velbert vorgegeben. Und die erste Halbzeit lief ganz so, wie der Fußballlehrer sich das vorgestellt hatte. Es war von Beginn an mehr Zug im Spiel, seine Schützlinge liefen die Gegenspieler früh an und setzten sie so unter Druck.

Daraus resultierte auch die frühe Führung, als ein Velberter den Ball aus der Bedrängnis heraus im eigenen Kasten unterbrachte. Und die "Zwote" setzte weiter nach, Kianz Froese schloss nur wenig später eine sehenswerte Kombination zur verdienten 2:0-Führung ab. Nach der Pause wechselten die Düsseldorfer munter durch, was den eigenen Spielfluss zum Stocken und die Gäste ins Spiel brachte. So gelang es der SSVg, das Spiel zu drehen.

Große Bedeutung wollte Aksoy dem Resultat aber nicht beimessen. "Das Ergebnis ist in so einem Spiel zweitrangig. Mir war wichtig zu sehen, wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind. Und das war über weite Strecken ganz gut." Weiter geht es für die Fortuna morgen Nachmittag (15 Uhr) beim ASC Dortmund. Ob dann die beiden Testspieler Melvin Krol (Werder Bremen II) und Tomislav Marelja (Dinamo Zagreb U19) wieder zum Einsatz kommen, bleibt abzuwarten, da beide gegen Velbert keinen bleibenden Eindruck hinterließen.

(mwi)
Mehr von RP ONLINE